Leichtfried: Neue Mittelschule ist wichtige Etappe im Reformprozess des Bildungswesens

Nächster Schritt ist gemeinsame Schule aller der Zehn- bis 14-Jährigen

St. Pölten, (OTS/SPI) - Aus Anlass des gestern gefassten Beschlusses im Nationalrat in Sachen flächendeckende Umwandlung aller Hauptschulen in Neue Mittelschulen unterstreicht SPNÖ-Bildungssprecher und Klubobmann LAbg. Mag. Günther Leichtfried heute nochmals die große Bedeutung dieser bildungspolitischen Maßnahme. "Die Fixierung der Neuen Mittelschule in das Regelschulwesen ist eine wesentliche Reformetappe in der österreichischen Bildungspolitik. Erstmals seit fünfzig Jahren erhält Österreich damit einen neuen Schultyp im Regelschulwesen. Besonders in Niederösterreich war dafür in den letzten Jahren aber viel Überzeugungsarbeit notwendig. Letztendlich konnten sich vernünftigerweise die Argumente der LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen, die schnell die Vorteile des neuen Schultyps erkannten, gegenüber den anfänglichen Querschüssen aus Teilen der ÖVP Niederösterreich durchsetzen", erklärt Leichtfried.

"Nun muss die nächste Schulreform in Angriff genommen werden. Gravierende Umbrüche in unserer Gesellschaft zwingen uns ständig, mit neuen Ideen und Antworten den vielfältigen Herausforderungen entsprechend zu begegnen. Der nächste logische Schritt ist daher die Umsetzung der gemeinsamen Schule aller Zehn- bis 14-Jährigen. Wir können es uns nämlich unter keinen Umständen leisten, hinsichtlich der künftigen Aufgabenstellungen geistiges Kapital leichtfertig zurückzulassen. Der eingeleitete Reformprozess im Bildungsbereich ist deshalb unbedingt fortzusetzen, damit künftig jedes Kind und jeder Jugendliche den besten Unterricht erhält und individuell nach Stärken und Begabung gefördert wird", so Leichtfried.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002