Unterrichtsbeginn mit Öffis abstimmen!

Wien (OTS) - Die Diskussion über einen späteren Unterrichtsbeginn sollte unbedingt dazu genutzt werden, die Schulbeginn- und Schulschlusszeiten mit den Fahrplänen der öffentlichen Verkehrsmittel abzustimmen. Nur so kann eine für die Verkehrsunter-nehmen kostengünstige und für die Schülerinnen und Schüler komfortable Hin-und Rückfahrt von und zur Schule gewährleistet werden.

Von verschiedenen Seiten wird im Moment sehr stark die generelle Verlegung der Unterrichtsbeginnzeiten um bis zu eine Stunde nach hinten gefordert. Dies mit der Begrün-dung, dass die Konzentration der Schülerinnen und Schüler ab 9 Uhr erheblich besser sei.

Mit diesem Thema hat sich der Anfang März in Linz abgehaltene Nahverkehrskongress "Die heutige Jugend! - Unsere KundInnen von morgen" beschäftigt. Es hat sich dabei die Erkennt-nis bestätigt, dass durch die derzeit mangelnde Abstimmung von Unterrichtsbeginn-und Schlusszeiten seitens der Verkehrsunternehmen oft unwirtschaftliche Leistungen erbracht werden müssen. Dies verursacht nicht nur für die Verkehrsunternehmen, sondern auch für die öffentliche Hand unnötig hohe Kosten.

Um in Zeiten hoher Einsparungserfordernisse die Kosten für die Beförderung von Schülerinnen und Schülern zu optimieren, sollten daher in die Diskussion um eine Änderung der Schulbeginnzeiten unbedingt die zuständigen Ministerien, Verkehrsverbünde bzw. Fachver-bände einbezogen werden. Nur so kann eine qualitativ hochwertige und wirtschaftlich vernünftige Beförderung der Schülerinnen und Schüler von und zur Schule gewährleistet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Interessengemeinschaft Österreichischer Verkehrsverbünde
Geschäftsstelle: Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Europaplatz 3/2, 1150 Wien
Werner Molik, Kommunikation
Tel.: ++43(0)1 955 55-0, Mobil: 0664 60 955 2111
Fax: ++43(0)1-955 55 - 106
werner.molik@vor.at
Internet: www.vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001