Dagmar Koller, Christoph Leitl und Hannes Rossacher in "Vera exklusiv"

Außerdem: Die letzte Station der Titanic

Wien (OTS) - In "Vera exklusiv" am Sonntag, dem 1. April 2012, um 17.05 in ORF 2 spricht Dagmar Koller über ihr Bühnen-Comeback. Außerdem bittet Vera Russwurm Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zum Gespräch. In einem sehr persönlichen Interview verrät Leitl, wie er vor mehr als 30 Jahren fast entführt worden wäre. Über ein neues Lebensgefühl spricht Hannes Rossacher in "Vera exklusiv". Der Filmemacher hat 40 Kilogramm abgenommen und verrät sein Erfolgsrezept. Und zum 100. Jahrestag des Titanic-Untergangs hat "Vera exklusiv" der kleinen Hafenstadt Cobh, der letzten Station der Titanic, einen Besuch abgestattet.

Dagmar Koller über ihr spektakuläres Comeback

Ein Leben für die Bühne - so heißt die Produktion, mit der Dagmar Koller das feiert, was man vielleicht jetzt schon das Comeback des Jahres nennen könnte. Vier Jahre nach dem Tod ihres geliebten Ehemanns Helmut Zilk möchte es der Publikumsliebling noch einmal wissen und wieder auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen. Zuvor erzählt sie Vera Russwurm, was sie dazu bewogen hat, diesem Wunsch noch mit 72 Jahren nachzugehen.

Christoph Leitl - die schrecklichsten Minuten seines Lebens

Er ist einer der wichtigsten Männer des Landes: der Unternehmer und Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl. Doch über den Privatmann weiß man nur wenig. Kaum bekannt ist ein Erlebnis, das ihn für immer prägen sollte: In der Nacht vom 13. September 1979 wäre Leitl beinahe von vier jungen exil-chilenischen Terroristen entführt worden. Damals war er Geschäftsführer der im Familienbesitz befindlichen Bauhütte Leitl-Werke. Nur knapp konnte er der Entführung entgehen. Noch heute trägt er das Bild des verlassenen Bunkers mit sich, in dem er hätte gefangen gehalten und ermordet werden sollen.

40 Kilo abgespeckt - wie sich Filmemacher Hannes Rossacher gesund hungerte

Er fühlt sich wie ein neuer Mensch. Filmregisseur Hannes Rossacher hat die Kilos purzeln lassen, in nur sieben Monaten speckte er ganze 40 Kilo ab. Die Hungerkur machte er für seine Tochter und mit dem Ziel, möglichst lange jung zu bleiben. Im Gespräch mit Vera Russwurm verrät er sein ultimatives Diätrezept: Weniger Essen, eine Stunde Sport am Tag - und mehr arbeiten.

Cobh - die letzte Station der Titanic vor ihrem Untergang

Die elffach Oscar-prämierte Liebesgeschichte über die Titanic, die auf ihrer Jungfernfahrt mit einem Eisberg kollidierte und sank, bedeutete für Leonardo DiCaprio und Kate Winslet den großen Durchbruch. Anlässlich des 100. Jahrestages des Titanic-Untergangs kommt der Film in 3D nochmals in die Kinos. Bei Roche's Point vor Cobh an der Westküste Irlands legte die Titanic, die als unsinkbar galt, das letzte Mal in einem Hafen an, um noch irische Auswanderer mit an Bord zu nehmen. Der Rest ist Geschichte. "Vera exklusiv" begab sich auf die Spurensuche der legendären Titanic-Reise und fuhr in die kleine irische Hafenstadt Cobh.

Noch mehr Titanic-Berichterstattung im ORF

Anlässlich dieses Titanic-Jahrestages zeigt der ORF am Sonntag, dem 15. April, einige themenaffine Programmpunkte und gedenkt des Unglücks. Mit der zweiteiligen ORF-Premiere "Titanic" steht am Mittwoch, dem 4., und Donnerstag, dem 5. April, jeweils um 22.30 Uhr die neue Verfilmung der schicksalhaften Ereignisse auf dem Programm von ORF 2. Das Drehbuch zu dem bewegenden Drama stammt aus der Feder des Oscar- und Emmy-Preisträgers Julian Fellowes ("Gosford Park"), dessen Erzählung den dramatischen Schwerpunkt auf die Betrachtung der unterschiedlichen Klassen und deren Konflikte an Bord legt. Am Samstag, dem 14. April, widmet sich "Newton" um 18.25 Uhr in ORF eins dem Buch "Titanic - Mit Physik in den Untergang" und versucht die Tragödie in einem Experiment nachzustellen. Am Jahrestag des Unglücks am Sonntag, dem 15. April, zeigt der "dok.film" um 23.00 Uhr das Doku-Drama "Inside the Titanic - Countdown zum Untergang" und stellt Zeugenaussagen packend nach. Unter dem Titel "Auf hoher See" sind am Sonntag im 3sat-Thementag u. a. die ORF-Dokumentation "Schräglage -Das Drama um die Costa Concordia" um 19.45 Uhr und der bewegende Spielfilm "Der Untergang der Titanic" um 20.15 Uhr zu sehen.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008