WESTbahn-Wochenendaktion: Auf vielfachen Wunsch verlängert

Vom 7. April bis 27. Mai kostet jedes Wochenend-Ticket der WESTbahn nur 14 Euro - direkt am Zug bei unseren WESTstewards

Wien (OTS) - Zugfahren ist wieder "in" in Österreich. Noch nie
sind so viel Menschen mit der Bahn gefahren wie in den letzten drei Monaten seit dem Start der WESTbahn. Ein besonderer Erfolg sind die Wochenendaktionen der WESTbahn. Bis zu 14.000 Reisende pro Tag nutzen die Chance, einen preiswerten Wochenendausflug - etwa nach Wien oder Salzburg - zu unternehmen. Eigentlich wäre das Special mit 1. April ausgelaufen. Auf massiven Kundenwunsch wird es nun eine Nachfolgeaktion geben.

Zwischen 7. April und 27. Mai kostet jede Fahrt mit der WESTbahn am Samstag und Sonntag nur 14 Euro, egal wohin. Kinder bis 6 Jahre fahren gratis, Jugendliche zwischen 7 und vollendetem 15. Lebensjahr zahlen in Begleitung eines Erwachsenen immer nur einen Euro.

Die Tickets sind im Internet unter www.westbahn.at oder direkt im Zug bei unseren WESTstewards erhältlich. Bei Relationen, bei denen der Haustarif der WESTbahn unter 14 Euro liegt, gilt selbstverständlich der günstigere Preis.

"Angesichts immer weiter steigender Benzinpreis werden Ausflüge zunehmend zur Kostenfrage. Die WESTbahn gibt mit dieser familienfreundlichen Wochenendaktion die richtige Antwort darauf. Spontane Ausflüge mit der Bahn gibt es nirgends günstiger: Einfach einsteigen, das Ticket im Zug kaufen und genießen!", so WESTbahn-Geschäftsführer Stefan Wehinger. Er zeigt sich überzeugt, dass sich die WESTbahn weiterhin über stark steigende Passagierzahlen wird freuen können. "Die Menschen realisieren, dass auf der Strecke Salzburg-Linz-Wien die Bahn bei Fahrzeit, Komfort und Preis die bei weitem beste Wahl ist. Die WESTbahn macht den Menschen ein Angebot, das sie fast nicht ablehnen können."

Rückfragen & Kontakt:

WESTbahn Management GmbH
Mag. Manfred Mader
Head of Communications
mam@westbahn.at
0676/505 10 73

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WES0001