"Der Kopist von Atzgersdorf" im Bezirksmuseum Liesing

Gemälde von Josef Pusitz nur noch am 31. März zu sehen

Wien (OTS) - Die Anfang Februar im Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) eröffnete Gemälde-Ausstellung "Der Kopist von Atzgersdorf" endet am Samstag, 31. März. Von 9.00 bis 12.00 Uhr sind an diesem Tag die Arbeiten des malenden Obsthändlers Josef Pusitz zu besichtigen. Der im Jahr 1953 geborene Künstler zeigt sorgsam ausgeführte Reproduktionen von Arbeiten namhafter Maler wie Vermeer, Renoir oder Waldmüller. Die Bildmotive reichen von der Landschaft bis zum Porträt. Seit über 25 Jahren beschäftigt sich der kreative Inhaber eines Obst- und Gemüseladens mit der Malerei und absolvierte in der Zeit mehrfach Ausstellungen in Lokalitäten. Informationen über die nunmehr auslaufende Bilder-Schau fordern Interessierte unter der Telefonnummer 869 88 96 (zeitweilig Anrufbeantworter) beim ehrenamtlichen Museumsleiter Maximilian Stony an. Zuschriften an das Museum per E-Mail: bm1230@bezirksmuseum.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Liesing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003