Nationalrat - Keck: Petitionsausschuss bewirkt Positives bei Tierschutz-Themen

Hell - Vielzahl an Bürgerinitiativen und Petitionen zeigt Wunsch der Bevölkerung nach Einbindung

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Tierschutzsprecher Dietmar Keck hat heute, Donnerstag, mit Blick auf den Sammelbericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen betont, dass dieser Sammelbericht eine gute Übersicht über die vielen im Ausschuss behandelten Bürgerinnen- und Bürgeranliegen gibt. Klar sei, dass der Petitionsausschuss viel Positives bewirkt, das zeige sich auch bei Tierschutz-Themen, so der SPÖ-Tierschutzsprecher mit Blick auf Lösungen bei der Frage der Kastenhaltung bei Schweinen oder den Bereich der Hundetrainer, wo durch das Gütesiegel für "tierschutzqualifizierte Hundetrainer" eine Verbesserung erreicht wurde. SPÖ-Nationalratsabgeordneter Johann Hell bekräftigte im Parlament, dass die Vielzahl an Bürgerinitiativen und Petitionen den Wunsch der Bevölkerung nach Einbindung deutlich unterstreiche. Zur Petition 121 (Sicherung der IC-Zugverbindungen Salzburg-Graz-Salzburg), vermerkte Hell, dass es hier gelungen sei, zu einem Kompromiss zu kommen. (Schluss) mb/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0030