ORF III mit Politik live, Michael Ostrowski in "Contact High" und Albertina-Führung

Am 30. März im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information überträgt am Freitag, dem 30. März 2012, die Sparpakets-Beschlüsse live aus dem Bundesrat. Im Hauptabend folgt in der Reihe "Der österreichische Film" ein schräges Gangstermovie von und mit Michael Ostrowski. Karl Hohenlohes regelmäßiger Museumsbesuch "Aus dem Rahmen" führt in die Albertina, die auch von Hollywoodprominenz gerne aufgesucht wird. Ein Theater um veruntreute Geldsummen gibt es, wenn Fritz Muliar in einer komödiantischen Aufführung der Kammerspiele versucht, mit weißer Weste reich zu werden.

Politik live - Übertragung aus dem Bundesrat: Sparpaket (13.00 Uhr)

Im Laufschritt passiert das Sparpaket mit seinen 98 Gesetzesnovellen die parlamentarischen Kammern. Am Freitag werden das 1. und 2. Stabilitätsgesetz 2012 im Bundesrat debattiert. Hat das Sparpaket auch die Länderkammer passiert, könnte Teil eins - vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundespräsidenten - bereits am Sonntag, dem 1. April, in Kraft treten. ORF III Kultur und Information überträgt die Plenarsitzung des Bundesrats live und in voller Länge. Kommentiert wird die Übertragung von ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs.

Der österreichische Film: "Contact High" (20.15 Uhr)

Ein psychedelisches Szenenfeuerwerk mit erstklassiger Besetzung aus der Feder von Regisseur Michael Glawogger und Schauspieler Michael Ostrowski. Roadmovie, Kifferposse, Gangsterkomödie oder Kunstfilm -weder lässt sich das Genre schlüssig einordnen, noch spielt die Handlung (Transfer einer Tasche) eine vordergründige Rolle. Heimische junge Talente brillieren in diesem surrealen Rausch scheinbar um des reinen Vergnügens willen. Besetzung: Raimund Wallisch (Johann), Michael Ostrowski (Max), Pia Hierzegger (Mao), Georg Friedrich (Schorsch), Detlev Buck (Harry), Hilde Dalik (Gretchen), Alina Pölzl (Sissi), Imran Mirza (Pakistani), Iwona Drozdz (Olga). Regie: Michael Glawogger.

"Aus dem Rahmen - Albertina" (21.50 Uhr)

Auf seiner Tour durch Österreichs Museen begegnet Karl Hohenlohe diesmal Klaus Albrecht Schröder, dem eloquenten Direktor der Albertina in Wien, eine der bedeutendsten und meistbesuchten grafischen Sammlungen der Welt. Bereits die Geschichte des Hauses liefert den beiden ausreichend Gesprächsstoff, doch gilt es vor allem die Highlights der Sammlung zu besuchen: unter vielen anderen den berühmten "Feldhasen" von Albrecht Dürer, ein mehr als fünfhundert Jahre altes Kunstwerk von unschätzbarem Wert.

Theater- und Fernsehlegenden - Aus den Kammerspielen: "Das Geld liegt auf der Bank" (22.25 Uhr)

Geschickter Vermögenstransfer im Stil der siebziger Jahre! Das Geld liegt auf der Bank - und dort holt es sich der Einkassierer Dietrich auch regelmäßig. Er nimmt die Beute nicht etwa mit nach Hause, er richtet es immer so ein, dass ein Freund oder Verwandter in der "Zielbank" einen Safe eröffnet - und der hurtige Dietrich "transferiert" es dann einfach. Einmal geht es ihm fast an den Kragen und er gelobt, 40 Jahre lang keinen Tresor umzuräumen, wenn Gott ihm beistehe. Und er steht ihm bei. Nach schier endlosen 40 Jahren ist wieder ein Glanzstück fällig. Doch Dietrichs Beute ist in Gefahr, von Gangstern geschnappt zu werden. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung! Mit Fritz Muliar (Rudolf Dietrich), Erni Mangold, Carl Bosse, Fritz Koy, Michael Toost, Elga Weinberger und Frank Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004