WKÖ: Senkung der Mindestbeitragsgrundlage ist spürbare Entlastung für Kleinbetriebe

Zehetner: Rasche gesetzliche Umsetzung von weiteren Verbesserungen und Gleichstellung von Selbstständigen gefordert

Wien (OTS/PWK211) - "Es ist erfreulich, dass die Absenkung der Mindestbeitragsgrundlage für Selbstständige in der Pensionsversicherung durch den Einsatz der Wirtschaftskammer nun nicht komplett vom Tisch ist, sondern mit einer zeitlichen Verzögerung ab 2018 schrittweise umgesetzt wird", betont Elisabeth Zehetner, Bundesgeschäftsführerin der Jungen Wirtschaft und Frau in der Wirtschaft. Auch wenn eine sofortige Absenkung der Mindestbeitragsgrundlage wünschenswert gewesen wäre, sei dies zumindest ein weiterer Schritt in Richtung Gleichstellung von Selbstständigen mit ASVG-Versicherten, so Zehetner.

Einen wesentlicher Etappensieg am Weg zur Gleichberechtigung von Selbstständigen und Unselbstständigen stellt für Zehetner die Anfang März im Ministerrat gefasste Entscheidung, den gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld für Selbständige auf Schiene zu bringen, dar. "Gerade bei längeren Krankheiten von Unternehmerinnen und Unternehmern kann die Existenz des Betriebes am Spiel stehen", weiß Zehetner. Ein gesetzlicher Anspruch auf Krankengeld für Selbstständige sei ein wichtiger Meilenstein im Ausbau der sozialen Absicherung von Österreichs Kleinunternehmern und beseitige Ungleichheiten.

In diesem Zusammenhang verweist Zehetner auch auf die lange von der Wirtschaft geforderte Erhöhung des Wochengeldes für Unternehmerinnen. Unternehmerinnen erhalten eine deutlich geringere Leistung als Arbeitnehmerinnen mit vergleichbarem monatlichen Einkommen. "Die Wirtschaftskammer setzt sich daher auch in diesem Bereich für eine rasche Angleichung der Rahmenbedingungen ein", unterstreicht Zehetner abschließend. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Junge Wirtschaft | Gründer-Service | Frau in der Wirtschaft
Mag. Rudolf Obereder
Tel.: T: +43 (0)5 90 900 3737
rudolf.obereder@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003