Nationalrat - Csörgits: Stabilitätspaket ist sozial ausgewogen und sichert Arbeitsplätze

Einheitliches Pensionskonto bringt Vielzahl an Vereinfachungen für Verwaltung

Wien (OTS/SK) - "Das Stabilitätspaket ist sozial ausgewogen, sichert Arbeitsplätze und stärkt Österreichs Vorreiterrolle in Sachen Arbeitsmarkt- und Pensionspolitik." Das betonte SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits heute, Mittwoch, anlässlich der Debatte zum Konsolidierungspaket im Nationalrat. "Im Bereich des Arbeitsmarktes und der Pensionen wurden die größte Maßnahmen und Reformen im vorliegenden Stabilitätspaket gesetzt", erklärte Csörgits. Im Pensionsbereich soll es bis 2014 zum einheitlichen Pensionskonto kommen. "Das einheitliche Pensionskonto wird eine Vielzahl an Vereinfachungen für die Verwaltung und viele Vorteile für die Bürgerinnen und Bürger bringen", so Csörgits. ****

Das einheitliche Pensionskonto garantiert eine einfachere, verständlichere und durchsichtigere Pensionsberechnung für die Bürger. Künftig wird jeder Versicherte die Möglichkeit haben, nachzuschauen, wie hoch die Pension ist, die sie oder er bekommen wird. "Das wird dazu führen, dass sich jeder Arbeitnehmer überlegen wird ob es nicht sinnvoller ist, noch etwas länger zu arbeiten, wenn sie oder er gesund ist", erklärte die Sozialsprecherin.

Ein weiterer Schwerpunkt des Konsolidierungspakets im Bereich Arbeitsmarkt ist es, Anreize zu schaffen, damit Unternehmen ältere Menschen beschäftigen. Weiters werden Maßnahmen gesetzt, damit Menschen, die bisher in Invaliditätspension gehen mussten, wieder ins Erwerbsleben integriert werden können. Außerdem ist im Konsolidierungspaket eine Arbeitsmarktoffensive im Ausmaß von 750 Millionen Euro eingeplant. "Österreich ist eines der wenigen europäischen Länder, in dem die Beschäftigung kräftig ansteigt. Auch die Tatsache, dass wir europaweit die niedrigste Arbeitslosigkeit aufweisen können, bestätigt den Weg der aktiven Arbeitsmarktpolitik. Das Stabilitätspaket stellt sicher, dass es in Zukunft auch so bleibt", betonte Csörgits. (Schluss) mis/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005