SJÖ ruft zur Unterzeichnung des Volksbegehrens für Steuergerechtigkeit auf

Reichstes Tausendstel verfügt über mehr Vermögen als 40 Prozent der Bevölkerung - Finanzvermögen der Millionäre wächst, während Bevölkerung Gürtel enger schnallen muss

Wien (OTS) - Das in seinen Startlöchern scharrende Volksbegehren für Steuergerechtigkeit erhält Unterstützung von der Sozialistischen Jugend Österreich. Für SJ-Vorsitzenden Wolfgang Moitzi ist klar:
"Jede Initiative in Richtung Steuergerechtigkeit ist unterstützenswert. Die Schieflage in der Verteilung ist in Österreich besonders krass: Das reichste Prozent verfügt über einen höheren Anteil am Gesamtvermögen als die untersten 90 Prozent der Bevölkerung. Das reichste Tausendstel verfügt mit 8 Prozent des Netto-Vermögens über mehr als die untersten 40 Prozent!" Von 2. April bis 15. Juni liegen die Unterstützungserklärungen auf den Gemeinde-und Bezirksämtern auf. Die SJ werde in allen Bundesländern für das Volksbegehren mobilisieren.

Zudem sei trotz Krise auch das Finanzvermögen der Euro-MillionärInnen in Österreich im Steigen begriffen: "Während die Bevölkerung mit Spardiktaten, Kürzungen, hoher Arbeitslosigkeit, schlechter entlohnten Jobs und Pensionskürzungen konfrontiert war, ist das Finanzvermögen der MillionärInnen von 185 auf 230 Mrd. Euro angewachsen. Während die ÖVP der breiten Masse ständig vorpredigt, sie müsse den Gürtel enger schnallen, leben die Reichsten der Reichen immer ungenierter in Saus und Braus." Die ÖVP sei der politische Arm der Steuerflüchtlinge, Superreichen und Großkonzerne und dürfe Österreich nicht länger in Geiselhaft nehmen: "Steuergerechtigkeit muss her - mit oder ohne ÖVP!" Aber auch die FPÖ zeige in der Vermögenssteuer-Debatte ihr wahres Gesicht: "Die Strache-Partei ist ihren Sponsoren verpflichtet, tritt auf die Schwächsten der Schwachen und schützt lieber die Reichen."

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Boris Ginner
SJ-Pressesprecher
Tel.: +43 664 / 560 49 87
office@sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001