Kogler: "Ich unterstütze die Anliegen des Volksbegehrens für Steuergerechtigkeit"

Arbeits-, Erwerbs- und Leistungseinkommen entlasten - Vermögen gerecht besteuern

Wien (OTS) - Der stv. Bundessprecher der Grünen, Werner Kogler, erklärt seine persönliche grundsätzliche Unterstützung für das Anliegen des Volksbegehrens für "Steuergerechtigkeit Jetzt!". "Ich hoffe, dass in den nächsten Monaten Unterstützung aus der Zivilgesellschaft und Organisationen kommt, die ein breites gesellschaftliches Spektrum der österreichischen Gesellschaft abdecken", erklärt Kogler.

Das Anliegen, die Arbeits-, Erwerbs- und Leistungseinkommen steuerlich zu entlasten und im Gegenzug vermögensbezogene Steuern zu erhöhen, ist ökonomisch vernünftig, sozial gerecht und finanziell nachhaltig. Österreich braucht diese Strukturreform zu mehr Steuergerechtigkeit unbedingt. Österreich ist Weltspitze bei der schädlichen Abgabenbelastung von Arbeits- und Erwerbseinkommen und Schlusslicht bei der Besteuerung von Vermögen. Schlimmer noch: Es gibt Steuerprivilegien für Superreiche, etwa die steuerliche Behandlung von Privatstiftungen und das völlige Fehlen einer Erbschaftssteuer auf ganz große Erbschaften. "Es muss Schluss sein damit, dass Österreich eine Steueroase ist für Stiftungsgünstlinge, Millionenerben und für all jene, die leistungsloses Einkommen beziehen", so Kogler.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001