Ski-Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher in "Willkommen Österreich"

Außerdem: "Science Busters", "Schlawiner" und "My Name Is Earl"

Wien (OTS) - Journalist, Model und Moderator Grissemann stellt in "Willkommen Österreich" in der "Donnerstag Nacht" am 29. März 2012 um 21.55 Uhr in ORF eins an der Seite von Stermann seine Vielseitigkeit unter Beweis. Marcel Hirscher, den besten Skifahrer der Welt, bringen die gefinkelten Fragen nicht aus der Ruhe. Über die Model-Qualitäten ihres Gastgebers hüllt sich das österreichische Designer-Duo Mark & Julia in Schweigen. Im Anschluss, um 22.50 Uhr, präsentieren die "Science Busters" "Die Genussformel - The Making of a Live-Schweinsbraten". Für beste Unterhaltung in der "Donnerstag Nacht" von ORF eins sorgen um 23.20 Uhr auch "Die Schlawiner" und um 23.50 Uhr eine neue Folge von "My Name Is Earl".

Die "Donnerstag Nacht" von 29. März im Überblick

"Willkommen Österreich mit Stermann und Grissemann" um 21.55 Uhr

Die "sympathischen Naschkatzen vom ORF" haben in dieser Sendung genauso ihren Auftritt wie "der prominenteste Karl-May-Leser". Anlässlich des 100. Todestages des Schriftstellers melden sich Erwin Pröll und sein Assistent mit den Stimmen von maschek zu Wort. Grissemann nimmt Skirennläufer Marcel Hirscher "journalistisch in die Zange" und fordert interessante Aussagen zu Tage: "Es wäre mir lieber, ich wäre der weltbeste Golfer, dann würde ich mehr verdienen", erwidert der Weltcup-Sieger auf den Hinweis, dass seine Bekanntheit auf einige wenige Skinationen begrenzt sei. Ansonsten beißt der investigative Journalist Grissemann aber auf Granit: "Ich bin ein braver Bua", sagt Hirscher.
Im Gespräch mit den aufstrebenden Modemachern Mark & Julia lässt Grissemann die Hosen runter und präsentiert ein Designerstück der Oberösterreicher. Durch den kleinen Einblick in die Modewelt erfahren die "Willkommen Österreich"-Moderatoren, dass solche Kreationen nicht mit der Hand genäht werden, sondern an der Nähmaschine entstehen. Außerdem zeigt Grissemann seinem deutschen Kollegen, der seit 30 Jahren den ORF nicht mehr verlassen hat, die schöne Stadt Salzburg.

"Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben" um 22.50 Uhr

Univ.-Lektor Werner Gruber ist ja nicht nur als Experimentalphysiker bekannt, sondern auch als Kulinarik-Fachmann. Und so bereitet er live sozusagen die Mutter aller Schweinsbraten zu. Wie das chemisch und physikalisch funktioniert, erklärt er seinen staunenden Bühnenkollegen Martin Puntigam und Univ.-Professor Oberhummer. Und weil ein guter Schweinsbraten dauert, wird das Ergebnis erst nächste Woche dem Live-Publikum verfüttert.

"Schlawiner: Das Keksdebakel" um 23.20 Uhr

Maia braucht keinen Geburtstag! Diese Haltung kann allerdings auch aufgeweicht werden, wenn sich ein entsprechendes Geschenk einstellt. Manus Geschenk vermag dies nicht. Die Schuhe sind zu eng, der Handy-Klingelton von Walter eine harte Interpretation, aber alles nichts gegen die besonders harten Kekse der Nachbarin. Nur der Pullover von Andreas ist nachgiebig und anschmiegsam.
Mit Angelika Niedetzky (drehte kürzlich für die ORF-Komödie "Vatertag"), Michael Ostrowski ("Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott"), "Soko Donau"-Kommissar Gregor Seberg, Alexander Jagsch, Gerald Votava, Christian Dolezal, Suse Lichtenberger, Michael Smulik, Werner Wultsch und Tobias Ofenbauer.

"My Name Is Earl - Wieder ist es fein, kriminell gewesen zu sein (2)" um 23.50 Uhr

In der im Gefängnis gezeigten Folge von "Cops" sind Randy, Earl und deren 'Freunde' die Hauptdarsteller. Seitdem wird Randy von den Gefängnis-Insassen mit ganz anderen Augen gesehen. Randy und Earl gelingt es, den Cops wertvolle Pseudo-Anti-Terror-Ausrüstung zu klauen. Kurz danach wird von der Polizei Terroralarm ausgelöst. Währenddessen spielen die beiden nichtsahnend mit einer Wärmebildkamera und ähnlichen Accessoires. Mit Jason Lee (Earl Hickey), Ethan Suplee (Randy Hickey), Jaime Pressly (Joy), Nadine Velazquez (Catalina), Eddie Steeples (Darnell) u. a. Regie führte Ken Whittingham.

"Willkommen Österreich mit Stermann und Grissemann", "Science Busters" und "Schlawiner" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004