ÖVP Wien präsentierte Parkpickerl-Umfrage

Wien (OTS) - Die Wiener ÖVP gab eine telefonische Blitzumfrage
zum Thema Parkpickerl in Auftrag. In den Bezirken Penzing, Hernals und Ottakring seien insgesamt 900 Menschen befragt worden, das Ergebnis zeige "deutliche Ablehnung gegenüber dem Parkpickerl", so Landesparteiobmann Manfred Juraczka heute, Freitag, im Rahmen einer Pressekonferenz. So seien insgesamt rund 73 Prozent der Befragten gegen die Einführung des Parkpickerls in ihren Bezirken. Zwar gäbe es leichte Unterschiede, dennoch sei in allen Bezirken die Mehrheit dagegen. Rund 70 Prozent seien auch der Meinung, dass das Parkpickerl die Parkplatznot nicht löse. Für Juraczka sei dieses Ergebnis eindeutig und so dürfe nicht "über die Köpfe der Bevölkerung hinweg" entschieden werden. Sein Vorschlag: Parkpickerl-Ausweitung stoppen, zurück an den Verhandlungstisch und "sinnvolle" Alternativen zur Lösung der Parkplatzproblematik suchen.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon:
01 4000-81913, E-Mail: bernhard.samek@oevp-wien.at, im Internet:
www.oevp-wien.at/ (Schluss) tai

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016