ARBÖ-Tipp: Besser jetzt, als später Tank auffüllen

Nach kurzem Einbruch legen Eurosuper und Diesel erneut zu - Mit ARBÖ-Pannenapp inklusive Spritpreisrechner bis zu zehn Cent pro Liter sparen

Wien (OTS) - Am Donnerstag, den 15. März erreichte Eurosuper den historischen Durchschnittspreis von 1,484 Euro pro Liter. Auch Diesel erreichte mit 1,433 Euro pro Liter im Schnitt den Jahreshöchstpreis, berichtet der ARBÖ. "Über Nacht sind dann plötzlich die Preise leicht eingebrochen - um 1,5 Cent bei Eurosuper und um 1,3 Cent pro Liter bei Diesel. Seitdem schrauben sich die Spritpreise langsam aber sicher in die Höhe - so könnte in den kommenden Tagen der Rekordpreis von Eurosuper erneut geknackt werden", warnt ARBÖ-Sprecher Tom Woitsch.

Wer also günstig aussteigen will, der sollte besser jetzt, als später den Tank füllen, denn auch in den kommenden Tagen rechnet der ARBÖ nicht mit einer wesentlichen Entspannung der Situation. ARBÖ-Tipp:
Wenn man außerdem die günstigste Tankstelle ansteuert, kann man bei Eurosuper bis zu acht Cent und bei Diesel bis zu zehn Cent pro Liter sparen. Das ergab der jüngste Preisvergleich mittels brandneuer ARBÖ-Pannenapp. Diese bietet einen Spritpreisrechner mit Daten der E-Control. "Wer also Geld sparen will, sollte so rasch als möglich die ARBÖ-Pannenapp (für Android- und Apple-Handys) runterladen und sofort die vorgeschlagene Tankstelle ansteuern", ist Woitsch überzeugt. Alle Infos rund um die ARBÖ-Pannenapp findet man unter http://www.arboe.at/pannenapp.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 891 21-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002