Waldner: Österreich hat anerkanntes Know-how für erfolgreiches Wassermanagement

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit setzt Standards für nachhaltige Wasser- und Sanitärversorgung

Wien (OTS) - "Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit engagiert sich seit zwei Jahrzehnten im Bereich Wasser und Sanitärversorgung mit innovativen Ideen und großem Erfolg", hielt Staatssekretär Wolfgang Waldner anlässlich des heutigen Weltwassertags fest. "Schon vor 2 Jahren erklärte die UNO den Zugang zu sauberem Wasser zu einem grundlegenden Menschenrecht. Rund 900 Millionen Menschen sind vom Zugang aber weiterhin ausgeschlossen, etwa 2,4 Milliarden Menschen leben ohne einfachste sanitäre Einrichtungen. Österreich leistet daher bereits seit einigen Jahren umfassende Programmhilfe für den Wassersektor, so zum Beispiel auch in Uganda ", hielt Waldner fest.

"Was als Pilotprojekt zur Wasser- und Sanitärversorgung kleiner Städte in Südwest-Uganda Mitte der 1990er-Jahre begann, wurde zu einem Schwerpunkt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit mit beachtlicher Wirkung. Etwa 650.000 Menschen in 80 Orten haben heute Zugang zu sicherer Trinkwasserversorgung" erklärte der Staatssekretär.

Auch in Ruanda wurden seit 2000 mit der Hilfe Österreichs rund 450 Kilometer an Wasserleitungen verlegt und hunderte Brunnen gegraben. Schulen, Märkte und Gesundheitszentren erhielten sanitäre Einrichtungen, die die Hygienebedingungen erheblich verbesserten. Seit 2007 werden die Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und der EU in einem gemeinsamen Fond durch die ruandische Regierung verwaltet.

"Wasser als die wertvollste Ressource im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft wird auch zentrales Thema beim UN-Nachhaltigkeitsgipfel Rio+20 Anfang Juni sein", kündigt Staatssekretär Waldner an.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001