FFG zieht Bilanz - Freitag, 30.3.2012, 09:00 Uhr

Einladung zur Bilanzpressekonferenz der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG

Wien (OTS) - Österreich hat seine Position als Forschungsstandort in den letzten Jahren insgesamt gut halten können, und die FFG hat diesen Prozess durch ihr Förderinstrumentarium und ihre Serviceleistungen tatkräftig unterstützt. Sie investiert an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und löst damit vor allem nachhaltige Förderinvestitionen bei der Wirtschaft aus.

Die Wirkung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG im heimischen Innovationssystem ist unbestritten, hat sich die FFG seit ihrer Gründung mittlerweile zur zentralen Agentur des Bundes für die Förderung und Finanzierung wirtschaftsorientierter Forschung, Entwicklung und Innovation in Österreich und zum Kompetenzträger im Sinne eines One-Stop-Shops etabliert.

Welche Entwicklungen das vergangene Jahr gebracht hat und mit welchen Strategien und Angeboten sich die FFG den zukünftigen Herausforderungen stellen will, darüber informieren die FFG-Geschäftsführer Henrietta Egerth und Klaus Pseiner in der Bilanzpressekonferenz.

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

FFG zieht Bilanz - Freitag, 30.3.2012, 09:00 Uhr

Datum: 30.3.2012, um 09:00 Uhr

Ort:
Konferenzsaal der FFG, Erdgeschoss, Haus der Forschung
Sensengasse 1, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung:
Österreichische
Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Linde Tuscher
gerlinde.tuscher@ffg.at
+43 (0)5 7755-6010
www.ffg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FFG0001