Ausstellung "Gesundes Holz" im Landhaus eröffnet

LH Markus Wallner: Vorarlberger Holzbau genießt internationales Ansehen

Bregenz (OTS/VLK) - In der Eingangshalle des Landhauses kann seit Montag (19. März 2012) eine neue Ausstellung besichtigt werden, die Vorarlbergs Holzbaukunst in den Mittelpunkt rückt. Gezeigt wird auf insgesamt 39 Staffeleien eine Auswahl von Bildern aus den besten Einreichungen zum letzten Vorarlberger Holzbaupreis. "Die Projekte unterstreichen das im Land vorhandene Know-how in Sachen Holzbau und machen die zahlreichen Vorteile des traditionellen Naturbaustoffes sichtbar", betonte Landeshauptmann Markus Wallner.

"Gesundes Holz" lautete das Motto, unter dem der Vorarlberger Holzbaupreis im letzten Jahr über die Bühne ging. Damit rückte der Verein vorarlberger holzbau_kunst, der den Preis seit 1997 alle zwei Jahre vergibt, die positiven Eigenschaften von Holz in den Vordergrund. Der Baustoff verfügt nämlich über zahlreiche Vorzüge, die sich auf das Wohnen äußerst positiv auswirken. Schon bei verhältnismäßig geringer Zimmertemperatur entfaltet sich ein behagliches Raumklima. Holz sorgt zudem für eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit. Die besondere Ästhetik und das angenehme Aroma tragen zusätzlich zu Wohlbefinden und Lebensqualität bei. Darüber hinaus besitzt Holz ausgezeichnete Materialeigenschaften: es ist langlebig, die Verarbeitung verbraucht nur wenig Energie und verbautes Holz ist in der Lage, CO2 zu binden. "Im Wissen um diese Vorteile entscheiden sich immer mehr Menschen für das nachhaltige Qualitätsprodukt", freut sich Wallner. Im Vorarlberger Holzbau werde außerdem deutlich, welche technischen Möglichkeiten der traditionelle Baustoff bietet.

Vielbeachtete Vorarlberger Holzbaukunst

Der Vorarlberger Holzbau erntet seit Jahren viel Lob im In- und Ausland. Vorarlberg hat die weltweit größte Dichte an Holzbauten. Schon 15 Prozent der Wohnhäuser sind reine Holzbauten oder Holzmischbaugebäude. Der Holzbaupreis wirkt als Motor und Impulsgeber für die lokale Holzbauszene, sagt auch Matthias Ammann, Geschäftsführer von vorarlberger holzbau_kunst: "Das Zusammenspiel von offenen Bauherren, innovativen Architekten und hochprofessionellen Holzbaubetrieben trägt seit Jahren baukulturell vielbeachtete Früchte". Vom Land Vorarlberg wurde das Netzwerk vorarlberger holzbau_kunst von dessen Start an tatkräftig unterstützt. "Ziel ist, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Holzbaubetriebe auch in Zukunft zu erhalten", so Wallner. Die Bedeutung des heimischen Rohstoffes Holz als Wirtschaftsfaktor sei in den den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Ausstellung "Gesundes Holz"

Die neue Ausstellung kann bis einschließlich Freitag, 6. April 2012, in der Eingangshalle im Landhaus jeweils werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.holzbaukunst.at erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006