Weltcup-Bilanz im ORF: 6,1 Millionen sahen Hirscher und Co.

Salzburger und Steirer fleißigste Wintersport-Zuschauer

Wien (OTS) - Insgesamt 2,5 Millionen Zuseherinnen und Zuseher zuletzt beim Skiweltcup-Finale in Schladming (und damit 35 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren) haben zumindest kurz die ORF-Berichterstattung gesehen - auch die ORF-Bilanz der Weltcup-Saison 2011/12 ist überaus erfreulich: 6,1 Millionen Österreicherinnen und Österreicher (85 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung) sahen die ORF-Übertragungen und Berichte vom Skiweltcup. Mit 85 Prozent bei den Frauen und 86 Prozent bei den Männern war das Interesse überaus gleichmäßig verteilt. Der durchschnittliche Marktanteil der Live-Übertragungen lag bei 47 Prozent.

Der meistgesehene Bewerb der vergangenen Saison war einmal mehr der Herren-Slalom in Schladming (Nightrace) mit 1,603 Millionen (48 Prozent Marktanteil) im zweiten Durchgang, der damit der Meistgesehene seit 2003 war. Platz zwei belegt der Herren-Abfahrt in Kitzbühel mit 1,210 Millionen Fans und einem Marktanteil von 74 Prozent. Bei den Damen wurde der Super-G von Bad Kleinkirchheim mit 978.000 Zuschauern (Marktanteil 65 Prozent) am besten genutzt.

Die größten Alpinskifans in Salzburg und der Steiermark

Nachdem die stärkste Nutzung der alpinen Skirennen jahrelang in Tirol lag, waren es in der Saison 2011/12 die Salzburgerinnen und Salzburger bzw. die Steirerinnen und Steirer, die bei den alpinen Weltcupbewerben am meisten mitfieberten: Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 52 Prozent liegen sie knapp vor dem Burgenland (49 Prozent) und Niederösterreich (48 Prozent).

Das Bundesland-Ranking bei den Live-Übertragungen der Rennen:

1. Steiermark (52 Prozent Marktanteil)
1. Salzburg (52 Prozent)
3. Burgenland (49 Prozent)
4. Niederösterreich (48 Prozent)
5. Kärnten (47 Prozent)
5. Oberösterreich (47 Prozent)
7. Tirol (46 Prozent)
8. Wien (41 Prozent)
9. Vorarlberg (35 Prozent)

Topwerte auch für ÖSV-Adler

Die Boygroup rund um Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer, Andreas Kofler, Martin Koch und Co. hat in der Saison 2011/12 erneut die ORF-Zuschauer/innen begeistert: Insgesamt 5,0 Millionen Fans, das entspricht 70 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, sah zumindest kurz eine ORF-Berichterstattung des Weltcups. Am besten genutzt war das Neujahrsspringen in Garmisch: Der 2. Durchgang wurde von durchschnittlich 1,063 Millionen Zusehern (54 Prozent Marktanteil) verfolgt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008