Drei neue Professorinnen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw)

Mit März 2012 nahmen erstmalig ausschließlich Frauen nach einem Berufungsverfahren ihre Arbeit auf.

Wien (OTS) - Univ.-Prof.in Dr.in Claudia Walkensteiner-Preschl übernimmt als Erste die neue wissenschaftliche Professur für Medien-und Filmwissenschaft am Institut für Film und Fernsehen (Filmakademie Wien). Für das Institut für Musikleitung konnte Priv. -Doz. in Mag.a Dr.in Barbara Moser als Professorin für Klavier für DirigentInnen gewonnen werden. Ans Institut für Gesang und Musiktheater wurde Univ.-Prof.in Beverly Blankenship als Professorin für Musikdramatische Darstellung (Szenische Interpretation) berufen.

"Wir sind besonders stolz nach intensiven Berufungsverfahren herausragend qualifizierte Expertinnen für die mdw gewonnen zu haben. Jede von ihnen bringt höchste Kompetenz und Einsatzbereitschaft für ihren Aufgabenbereich mit", freut sich Rektor Werner Hasitschka über die Bereicherung. Dass bei der zeitgleichen Nachbesetzung vakanter Professuren erstmalig ausschließlich Frauen berufen wurden, sieht Hasitschka als Nachweis für die an der mdw praktizierte Gleichbehandlung von Frauen - ausgewählt wurden diejenigen, die sich in einem intensiven und aufwendigen Berufungsverfahren als am besten geeignet herausgestellt hatten.

Claudia Walkensteiner-Preschl studierte Theaterwissenschaft an der Universität Wien und habilitierte sich 2010 an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 1998 ist Walkensteiner-Preschl bereits an der mdw tätig, zeichnete für zahlreiche Publikationen und Forschungsprojekte verantwortlich und bekleidete von 2007 bis 2011 das Amt der Vizerektorin für Lehre und Frauenförderung.

Barbara Moser, die anerkannte Liszt-Interpretin, begann ihre Ausbildung an der mdw bereits im Alter von fünf Jahren bei Renate Kramer-Preisenhammer, darauf folgte das Konzertfachstudium bei Heinz Medjimorec. Zahlreiche Stipendien und Förderungspreise sowie mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben legten den Grundstein für ihre Karriere als Solistin. Seit 1999 lehrt sie erfolgreich an der mdw. Für ihre musikwissenschaftliche Dissertation wurde sie 2010 mit einem "Best Publication Award" ausgezeichnet.

Beverly Blankenship, Regisseurin und Autorin, erhielt ihre Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar der mdw und ihr erstes Engagement am Salzburger Landestheater, bevor sie selbst zu schreiben und Regie zu führen begann. Seither ist sie an zahlreichen großen Schauspiel- und Opernhäusern tätig, lehrt an diversen Universitäten und gab Meisterklassen in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Mehr Infos zu den Professorinnen unter http://www.mdw.ac.at/?pageid=717

Über die mdw:

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien - kurz mdw -zählt zu den weltweit größten und renommiertesten Universitäten der Aufführungskünste Musik, Theater und Film. Über 3.100 Studierende aus mehr als 70 Ländern genießen in 106 Studienrichtungen aus den Bereichen Musik, darstellende Kunst und Pädagogik ihre Ausbildung. Zu den insgesamt 24 Instituten der mdw zählen u.a. das Max Reinhardt Seminar sowie die Filmakademie Wien. Weitere Informationen unter:
http://www.mdw.ac.at/

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a (FH) Eva Kamper
Büro des Rektors
Tel.: 01/711 55-6005
kamper@mdw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UMK0001