FP-Mahdalik für Parkpickerl-Bürgerbefragungen in den Bezirken 12,14,15,16 und 17

Wien (OTS) - So wie im 18. Bezirk würden auch in Meidling, Penzing, Rudolfsheim-Fünfhaus, Ottakring und Hernals gut 2/3 der Bevölkerung gegen das kostenpflichtige Parkpickerl von SPÖ und Grünen votieren, sagt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. SPÖ-Bezirksoberhäupter und grüne Autophobiker dürfen sich daher nicht hinter Beschlüssen der Bezirksvertretungen verstecken, die dem Willen der Bevölkerung diametral entgegenstehen.

Wenn die Wiener SPÖ vor der Wahl 2010 brennende Zukunftsfragen wie Hausmeister, 24 Stunden-U-Bahn, Hundeführschein und City-Maut einem Volksentscheid unterzogen hat, so kann sie bei einem auch finanziell äußerst sensiblen Thema wie dem Parkpickerl nicht einfach über die Menschen drüberfahren. Die FPÖ wird daher in der nächsten Sitzung des Gemeinderates erneut einen entsprechenden Antrag einbringen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001