BZÖ-Fauland: Jetzt und sofort Konsequenzen aus dem U-Ausschuss ziehen!

Wien (OTS) - Für BZÖ-Bündniskoordinator Markus Fauland ist es jetzt und sofort an der Zeit, Konsequenzen aus dem U-Ausschuss zu ziehen. "Das BZÖ ist bereit, umgehend an einer Verschärfung der Anti-Korruptionsgesetze und an einem strengeren Parteienfinanzierungsgesetz mitzuwirken. Denn wir müssen jetzt handeln und können nicht länger warten und weiter zusehen, wie die Regierungsparteien dringend notwendige Reformen und Verschärfungen in diesen Bereichen bewusst verschleppen." Der bisherige Verlauf des U-Ausschusses zeige, dass man keinen Tag länger mit den aktuellen, laxen Gesetzen weiter machen könne, so Fauland in einer Reaktion auf die heutige Pressestunde.

In Richtung der grünen Vorsitzenden des U-Ausschusses Moser hält Fauland fest: "Stefan Petzner leistet für das BZÖ hervorragende Aufdecker-Arbeit im U-Ausschuss. Dass er dabei sogar den Grünen zu unbequem wird, sehen wir daher eher als Kompliment. Petzner ist und bleibt unser Vertreter im U-Ausschuss."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002