Ja, darf er denn das? (von Claudia Grabner)

Ausgabe 18. März 2012

Klagenfurt (OTS) - Da war der Herr Elsner also tanzen in der Eden Bar. Und Österreich ist in heller Aufruhr! Man stellt sich den schwer Herz erkrankten und darob enthafteten Ex-Banker swingend auf offener Tanzfläche vor, mit einem Schampus in der Hand, einer Blondine im Arm, Schweißperlen auf der Stirn ob der heißen Rhythmen und der Schadenfreude, die ihn kitzelt, wenn er daran denkt, wie er die Justiz ausgetrickst hat ... Und dann das: Das Beweisfoto zeigt einen behäbigen Herrn, Blazer, Krawatte, Stecktuch, im quasi stehenden Tanzschritt. Sein Blick ernst, und nicht unbedingt das, was man pumperlgsund nennen würde - doch die Uhr zeigt 2.26 Uhr Früh. Und dann die Frage: Ja, darf er denn das? Müsste der 76-jährige Haftuntaugliche nicht bis zur Nasenspitze eingemummt im Bett liegen, Medikamentenstapel am Nachtkasterl, nach Luft und Leben röchelnd? -Österreich, das Land der Scheinheiligkeit. Da putzt man sich an den einen ab, und verhabert sich mit den anderen, die es nicht weniger schlimm treiben. Und zuweilen geht man mit ihnen auch tanzen. In die Eden. Oder nach Kitz. Oder zum Opernball.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001