Carpevigo stellt Solarpark Föching an der Autobahn A8 fertig / Übernahme in den eigenen Anlagenbestand

Holzkirchen (ots) - Die Carpevigo AG hat im oberbayerischen Holzkirchen-Forstbauer auf einem Flurstück entlang der Autobahn A8 den Solarpark Föching fertig gestellt. Die Anlage mit einer Leistung von rund einem Megawatt wird über 1.000 Megawattstunden (MWh) klimafreundlichen Strom pro Jahr erzeugen.

Die Carpevigo-Unternehmensgruppe wird auch die jetzt fertig gestellte Anlage nach der Netzanbindung in den eigenen Bestand übernehmen. Die Betriebsdauer ist mit 20 Jahren angesetzt. Der Pachtvertrag für das Areal an der Autobahn sieht eine Verlängerungsoption um zusätzlich fünf Jahre vor. Danach kann die Anlage innerhalb kurzer Zeit rückgebaut werden. Carpevigo verwendet bei ihren Freiland-Solaranlagen durchgängig eine besonders bodenschonende Unterkonstruktion aus Stahl, bei der die Stützen ohne Verdichtung oder Versiegelung des Bodens eingeschraubt werden.

In den kommenden Wochen folgen noch Restarbeiten auf dem Areal. Eine Bepflanzung entlang der Einzäunung ist für den Herbst vorgesehen. Für die Bauausführung zeichnete als Generalunternehmer die ESS GbR aus dem bayerischen Otterfing verantwortlich. Die Unterkonstruktion des fest ausgerichteten Solargenerators lieferte und montierte die Solea AG aus dem niederbayerischen Plattling. Die Anlage wurde in einer Rekordzeit von sieben Tagen fertig gestellt.

"Wir freuen uns, mit dem Solarpark Föching das erste Freiland-Solarkraftwerk im heimatlichen Landkreis Miesbach im Bestand zu haben", sagt Carpevigo-Vorstand Jens F. Neureuther anlässlich der Fertigstellung. "Wir möchten uns an dieser Stelle bei den baubegleitenden Behörden für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung des Projekts bedanken.

Die Carpevigo-Gruppe sieht sich mit ihren Geschäftsfeldern Projektierung und Bau, der Stromerzeugung aus einem eigenen Anlagenpark sowie der technischen und wirtschaftlichen Anlagenverwaltung für die Zukunft gut gerüstet. "Dazu tragen insbesondere langfristig sichere Einnahmen aus dem Stromverkauf bei", erläutert Neureuther das Geschäftsmodell. "Wir sind langfristig orientiert und setzen auf Bestandswerte."

Das Unternehmen erwirtschaftet heute bereits den größten Teil seines Umsatzes im Ausland. Eine Entwicklung, die sich nach Einschätzung von Neureuther fortsetzen wird. "Schwerpunkte sind derzeit noch Süd- und Südosteuropa, auf mittlere Sicht aber vor allem Nordamerika oder auch zum Beispiel Südafrika.

Der Solarpark Föching auf einen Blick: Standort: Holzkirchen-Forstbauer, Oberbayern Gelände: 2,71 ha Bauherr: Carpevigo Beteiligungs GmbH & Co Föching KG, Holzkirchen Leistung: 979 kWp (Kilowatt peak) Anlagentechnik: 4.080 Solarwatt Solarmodule aus deutscher Produktion; Siemens Wechselrichter Stromerzeugung: ca. 1.062 MWh/a (Megawattstunden pro Jahr) Geplante Betriebsdauer: 20 Jahre mit Verlängerungsoption Stromabnehmer: E-ON Bayern

Über die Carpevigo-Gruppe:

Die Carpevigo-Gruppe plant, baut und betreibt Kraftwerke für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Das Leistungsspektrum reicht von der Standortentwicklung und Projektierung über Beschaffung und Bauausführung bis zur kaufmännischen und technischen Betriebsführung. Das Unternehmen erzeugt Strom aus eigenen und fremden Anlagen und verwertet diesen durch Verkauf an Energieversorger und Netzbetreiber. Carpevigo konzentriert seine Geschäftstätigkeit auf Länder mit stabilen, gesetzlich garantierten Rahmenbedingungen.

Bildmaterial:

Gerne stellen wir Ihnen auf Anforderung hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle CARPEVIGO AG
York Communications GmbH
Ulrich L. Schneppel
Bismarckalle 9
D-79098 Freiburg
Tel.: +49-(0)761-48080-16
carpevigo@york-communications.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010