Stummvoll: Stabilitätsgesetze 2012 wichtige Maßnahmen zur Sicherung unserer Zukunft

Budgethearing mit Experten eröffnete Ausschuss-Debatten zum Reformpaket

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die heutigen Aussagen des Steuer- und Budgetexperten Prof. Gerhard Lehner im öffentlichen Budgethearing im Parlament belegen den richtigen Weg dieser Bundesregierung mit Finanzministerin Maria Fekter in Budgetfragen. Das Ziel dieses Pakets, das Maastricht-Defizit bis 2016 um drei Prozentpunkt zu reduzieren und auf ein Null-Defizit zu kommen, bedarf zwar mächtiger Anstrengungen, sei aber machbar, umriss heute, Mittwoch, ÖVP-Finanzsprecher Abg. Dr. Günter Stummvoll die Aussagen von Lehner. Auch Experte Dr. Markus Marterbauer habe die mittelfristige Reduzierung des Budgetdefizits als notwendig und sinnvoll bezeichnet. "Damit können wir die Finanzen Österreichs wieder auf gesunde Beine stellen", so Stummvoll weiter. Es sei dies eine Abkehr vom Schuldenmachen und ein Schritt zu einer positiven Gestaltung der Zukunft unserer Kinder.

Das Stabilitätspaket bringe Österreich wieder auf den richtigen Weg, auch wenn dieser - wie auch Lehner angeführt hatte - steinig und schwer sei, so Stummvoll. Etwa 27 Milliarden Euro spart die Bundesregierung damit in den nächsten fünf Jahren. "Eines ist klar:
Wir werden noch hart arbeiten müssen, um all das zu erreichen, was wir fixiert haben. Aber wir haben die Pfeiler dafür eingeschlagen."

Der ÖVP-Finanzsprecher wies abschließend darauf hin, dass sich auch Lehner in seinem Statement für eine Schuldenbremse ausgesprochen habe, die zusätzliche Anforderungen abfangen soll.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004