FP-Fürnkranz: Neuer Markt Garage -Schwindelinfo gestartet

Betroffene über Stenzel empört

Wien (OTS) - Die von SPÖ und ÖVP ausnehmend manipulativ gestaltete Bürgerbefragung zur Garage Neuer Markt nimmt die FPÖ zum Anlass, die Bürger mit einer heute startenden Kampagne objektiv zu informieren, sagt FPÖ-Klubobmann Georg Fürnkranz.

Die bis Ende nächster Woche laufende Bürgerbefragung mit der falschen Fragestellung "Neugestaltung Albertinaplatz und Neuer Markt" statt "Garage Neuer Markt" ist von SPÖ und ÖVP bewusst irreführend formuliert. Die FPÖ wird die Bürger informieren, dass nicht über die optische Neugestaltung sondern über eine Riesenbaustelle und quasi Abschaffung des Autoverkehrs im Grätzel abgestimmt wird.

SP-Garagenlobbyist Niedermühlbichler mischt kräftig mit, während VP-Stenzels 180 Grad-Wende in der Garagenfrage selbst in der Wolle gefärbte Schwarze einen Rotlauf bekommen lässt. Das Nein zur Garage per Bürgerentscheid im Jahr 2006 muss heute noch bindend sein, auch wenn Stenzel offenbar ins Lager Niedermühlbichlers gewechselt ist, betont Fürnkranz. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005