SP-Reindl: Nicht Stadt Wien schließt Leistungszentrum Schönbrunn!

Ersatzangebot an die Sportunion Wien, das die Errichtung einer neuen Halle möglich macht

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Sportunion Wien hat den Pachtvertrag mit
der Schönbrunn GmbH aufgelöst. Seitens der Stadt Wien gibt es ein Ersatzangebot, das die Errichtung einer neuen Halle möglich macht", erklärt heute der SP-Sportsprecher und Gemeinderat Mag. Thomas Reindl in Kurzreplik auf die Aussendung von VP-Anger-Koch und betont weiters: "Es ist nicht die Stadt Wien, die diese Halle schließt!"

Neben dem Ersatzangebot an die Sportunion Wien für die Errichtung einer neuen Halle, stehen den SportlerInnen - so weit der Bedarf bekannt ist - natürlich Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. "Dank der guten Sportinfrastruktur in Wien, werden wir nach Maßgabe der Möglichkeiten jene SportlerInnen mit Trainingsmöglichkeiten unterstützen, deren Bedarf seitens der Union Wien nicht gedeckt werden kann", schließt Reindl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002