Rote Falken: Her mit dem schönen Leben!

Frauen und Mädchen fordern ihren gerechten Anteil.

Wien (OTS) - Die Roten Falken Österreich fordern anlässlich des internationalen Frauentags, den gerechten Anteil für den weiblichen Bevölkerungsteil ein. "Frauen verdienen in Österreich bekanntlich immer noch mehr als 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Das sind pro Jahr 10.000 Euro, die uns Frauen genommen werden", rechnet Karin Blum, Bundessekretärin der Roten Falken Österreich, vor.

Arbeitgeber, die ihre weiblichen Mitarbeiterinnen schlechter als die männlichen Kollegen bezahlen gehören zur Verantwortung gezogen, weil sie sich über die Maße an den Frauen, die für sie arbeiten, bereichern: "Das Geld, das sie pro Frau für sich behalten, würde jedes Jahr für ein kleines Auto oder nach ein paar Jahren für ein Haus reichen. Was ihr euch einsteckt, gehört uns Frauen. Schluss damit und her mit dem schönen Leben!", so Blum an unfaire Chefs. "Die Politik muss endlich wirksame Maßnahmen setzen, um die Gehaltsschere zwischen Männern und Frauen zu schließen", so die Forderung.

In der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermitteln die Roten Falken das Thema Gleichberechtigung besonders rund um den internationalen Frauentag: "Schon in jungen Jahren müssen Mädchen darauf vorbereitet werden, dass sie sich mit diesen Ungerechtigkeiten nicht abfinden dürfen", berichtet Blum. Es sei aber zu spüren, dass Mädchen schon sehr früh in typische Rollenbilder und Bildungskarrieren zu klassischen Frauenberufen gedrängt würden. Hier gelte es entgegenzuwirken: "Wir feiern am internationalen Frauentag starke Frauen, die für ihre Rechte gekämpft haben. Frauenrechte beginnen aber bei Mädchenförderung, indem man junge Mädchen stark genug macht, sich gegen Benachteiligungen einzusetzen", so Blum abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Blum, Bundessekretärin der Roten Falken Österreich
Tel.: 01 / 512 12 98 / 56, 0650 / 662 662 0, daniel.bohmann@kinderfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KIB0001