Roboter, die nach der Pfeife tanzen oder Schülern das Löten beibringen

HTL-Schüler aus Wien und NÖ zeigten Projekte - 33 HTL-Schüler aus Wien-Donaustadt und Hollabrunn gaben Bosch-Vertretern Einblick in ihre Wettbewerbs-Projekte

Wien/Hollabrunn (OTS) - Maturanten der HTL Hollabrunn entwickeln für ihre Diplomarbeiten einen Lernhilfe-Roboter, der Schülern das Löten beibringt. Junge Daniel Düsentriebs aus der HTL-Donaustadt bringen hingegen eine 6-beinige Roboterspinne, die sonst im Straßenbau mi anpackt, dazu, im Rhythmus zu tanzen und zu schreiben. Mit diesen und 12 weiteren Projekten treten Schüler der HTL Donaustadt und Hollabrunn zu Österreichs größtem Schülerwettbewerb für HTL, dem Bosch Technik fürs Leben-Preis, an. Die Gewinnerteams erhalten 6-monatige Berufspraktika in der Bosch-Gruppe.

Auf der Suche nach den besten Köpfen von morgen

Am 1. März 2012 machten sich Vertreter der Robert Bosch AG vor Ort schon ein Bild von den geplanten Einreichungen. Dr. Eva-Maria Rakob, Leiterin Unternehmenskommunikation Bosch in Österreich, gab den jungen Frauen und Männern einen Einblick in das Unternehmen Bosch und stellte den Wettbewerb vor: "Der Technik fürs Leben-Preis bietet den jungen Technikern eine Möglichkeit, sich mit Kollegen aus anderen HTL zu messen.

Wir suchen die besten Köpfe von morgen und wollen diese für Bosch begeistern. Die Sieger bekommen bewusst keine Geldpreise, sondern ein Berufspraktikum als Sprungbrett für das Berufsleben." Insgesamt wurden 101 Diplomprojekte aus 22 HTL zum diesjährigen Wettbewerb angemeldet. "Die eingereichten Arbeiten zeigen einen breiten Bogen von industrieller Technik über praxisnahe Einzellösungen bis zu pfiffiger Unterstützung von eher 'trockenen' Zertifizierungsthemen.", fasst Ing. Peter Kalt, Abteilungsleiter von Diesel Gasoline Systems der Robert Bosch AG in Wien, seine Eindrücke von den angemeldeten Projekten zusammen. Die Preisverleihung findet am 5. Juni 2012 statt.

Weitere Informationen unter www.bosch.at/tfl.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2773/

Rückfragen & Kontakt:

Die KOMPLETTE PRESSEMAPPE sowie PRESSEFOTOS ab
Freitag, 2. März 2012 unter: tesar@putzstingl.at; 02236/23 424-23.
Veronika Tesar - Medienbetreuung Bosch Technik fürs Leben-Preis

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0003