Leichtfried: "Pädagog/innenbildung NEU" ist weiterer Eckstein der Bildungsreform

Schlüssel für eine bessere Zukunft liegt in der Bildung

St. Pölten, (OTS/SPI) - Für den Bildungssprecher der SPÖ Niederösterreich, Klubobmann LAbg. Mag. Günther Leichtfried, ist die gestrige Konstituierung des Entwicklungsrates zur "Pädagog/innenbildung NEU" ein klarer Ausdruck dafür, dass der von Bundesministerin Claudia Schmied getragene Reformprozess im Bildungsbereich weiter auf Erfolgskurs ist. "Die Pädagoginnen und Pädagogen sind die Säulen unseres Bildungssystems - gerade ihre Qualifikation ist mitentscheidend für den schulischen Erfolg bzw. Misserfolg der Kinder und Jugendlichen. Die künftige gemeinsame Ausbildung aller Lehrerinnen und Lehrer ist daher der nächste Eckstein in der Neugestaltung unseres Bildungssystems", unterstreicht Leichtfried.

"Der Schlüssel für eine bessere Zukunft liegt in der Bildung, deshalb muss auf ein vielfältiges, modernes, durchlässiges und geschlechtergerechtes Bildungssystem gesetzt werden. Wir können es uns nämlich einfach nicht leisten, hinsichtlich der künftigen Aufgabenstellungen geistiges Kapital leichtfertig ohne Weiteres zurückzulassen. Deshalb ist der Reformprozess unbedingt fortzusetzen, um sicherzustellen, dass künftig jedes Kind und jeder Jugendliche den besten Unterricht erhält und individuell nach den Interessen und Begabungen durch qualitativ hochwertig ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen gefördert werden", so Leichtfried.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002