Kultur bildet

Magazin erwachsenenbildung.at zeigt, wie Kunst und Literatur die Grenzen des Lernens erweitern

Wien (OTS) - Kunstwerke und Kunstschaffen, Literatur und Schriftstellerei sind schon seit den Anfängen der modernen Erwachsenenbildung deren Gegenstand. Vom kreativen Input profitiert die Persönlichkeitsentwicklung ebenso wie die kritische Auseinandersetzung mit den Umständen der Zeit. Wenn Lernende sich künstlerisch betätigen oder mit Kunstwerken befassen, münden diese Erfahrungen oft in ein unvermittelbares Lernen - anschaulich, anregend und horizonterweiternd. Daher spürt die aktuelle Ausgabe des Magazin erwachsenenbildung.at der Rolle von Kunst und Literatur in der Erwachsenbildung in vierzehn Beiträgen nach. Unter den AutorInnen: Renate Welsh-Rabady, bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin. Ausgabe 15 ist ab sofort kostenlos unter www.erwachsenenbildung.at/magazin downloadbar und auch als Druckversion zum Selbstkostenpreis von EUR 14,90 erhältlich.

Fachmedium und aktuelle Online-Information

Magazin erwachsenenbildung.at ist das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs der österreichischen Erwachsenenbildung. Es wird vom Bundesinstitut für Erwachsenenbildung gemeinsam mit dem BMUKK dreimal jährlich herausgegeben. Alle eingereichten Artikel werden einem Review von ExpertInnen unterzogen. Das Magazin erscheint parallel zur kostenlosen Online-Ausgabe auf www.erwachsenenbildung.at/magazin auch im BoD-Verlag und ist zum Selbstkostenpreis erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Magazin erwachsenenbildung.at
p.A. Institut EDUCON - Mag. Hackl
Wilfried Hackl
Bürgergasse 8-10/1
8010 Graz
Tel.: +43 316 719508
E-Mail: hackl@erwachsenenbildung.at

Gerne stellen wir Kontakt zu den AutorInnen des Magazin erwachsenenbildung.at her!

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007