Arbeitslosigkeit: BZÖ-Dolinschek: Belastungspaket wird angespannte Situation verschärfen!

Steuersenkung ist wirksame Maßnahme für mehr Arbeitsplätze, für Senkung der Arbeitslosigkeit und für Ankurbelung der Massenkaufkraft

Wien (OTS) - "Wiederholt ignoriert SPÖ-Sozialminister
Hundstorfer die hohe Arbeitslosigkeit in Österreich und versucht, diese auch noch schönzureden, aber der eindeutige Anstieg vor allem bei den Jugendlichen und der überdurchschnittlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den Älteren sprechen leider eine andere Sprache", stellte heute BZÖ-Sozialsprecher Abg. Sigisbert Dolinschek zu den neuen Arbeitslosenzahlen fest. "Das vor der Tür stehende Belastungspaket von SPÖ und ÖVP und die Rekordinflation werden obendrein die ohnehin schon jetzt angespannte Situation am Arbeitsplatz noch mehr verschärfen", warnte Dolinschek.

Die Einkommenssituation der Arbeitnehmer, so Dolinschek weiter, dürfe aber nicht noch weiter nach unten gehen, denn das schwäche die Kaufkraft enorm. Eine umfassende Steuersenkung sei daher die einzige wirksame Maßnahme zur Schaffung von Arbeitsplätzen, zur Senkung der Arbeitslosigkeit und damit würde auch die Massenkaufkraft angekurbelt. "Österreich braucht daher eine Steuersenkung, gekoppelt mit längst überfälligen Einsparungen und Reformen am System und kein rot-schwarzes Belastungspaket. Es muss der Wirtschaftsstandort Österreich gestärkt, die Kaufkraft der Österreicherinnen und Österreicher erhöht und die Arbeitslosigkeit bekämpft werden", betonte der BZÖ-Sozialsprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003