Freiwillige vor!

Katholische Jungschar begrüßt das Freiwilligengesetz

Wien (OTS) - "Die Absicherung der Freiwilligendienste im Rahmen
des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) war ein längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Nun steht eine Verbesserung der Situation für alle ehrenamtlichen Bereiche an", fordert Christina Schneider, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar. "Wir freuen uns über die Berücksichtigung des Umweltschutzjahres und der Auslandsdienste, allerdings investiert die Mehrheit der Freiwilligen in Österreich ihr Engagement nicht in solchen Diensten, sondern in vielen anderen Bereichen." Daher sollten nach Schneider alle institutionellen Formen der Freiwilligenarbeit mit Unterstützungsleistungen wie Anrechenbarkeit in der Schule und Studium, der Möglichkeit zu einer Krankenversicherung oder finanzieller Unterstützung für Fortbildung gewürdigt werden.

In der Katholischen Jungschar engagieren sich ca. 12.000 Gruppenleiter/innen in der außerschulischen Kinderarbeit. Regelmäßige Fortbildungen, inhaltliche Auseinandersetzung mit kinderrelevanten Themen, Austausch und bundesweite Vernetzung garantieren ein hohes Niveau der ehrenamtlichen Tätigkeit. "Österreich ist ein Land voller motivierter, engagierter Menschen. Es fehlt nur der öffentlich-rechtliche Rahmen, um die Vereinbarkeit von Ausbildung, Beruf, Familie und Ehrenamt zu erleichtern", betont Christina Schneider.

Die Katholische Jungschar Österreichs begleitet und fördert mit ihrer Arbeit nicht nur das Engagement von Gruppenleiter/innen, sondern ist Gründungsorganisation und Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung freiwilliger sozialer Dienste (FSJ). Christina Schneider gibt abschließend zu bedenken, dass "die Kraft und die Freude, die man aus ehrenamtlicher Arbeit schöpfen kann, unbezahlbar ist. Genauso unschätzbar ist ihr Wert für die Gesellschaft. Deshalb sind wir alle dazu aufgefordert, Menschen in ihrem Brennen für eine Sache mit guten Rahmenbedingungen zu stützen, damit die Flamme der Begeisterung auch weitergegeben werden kann."

Das Positionspapier "Ehrenamt" der Katholischen Jungschar steht unter
http://www.jungschar.at/index.php?id=570 zum Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Linda Kreuzer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Gesellschaftspolitik
Telefon: +43/1/481 09 97-15
Mobil: +43 676 88 011 1000
linda.kreuzer@kath.jungschar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001