Mehr Frauen in Aufsichtsräte und Vorstände

Podiumsdiskussion am 8.3. über neue EU-Empfehlung für höhere Frauen-Beteiligung in Führungsetagen - in Österreich und in Europa

Wien (OTS) - Nicht einmal jede zwanzigste GeschäftsführerIn und jede zehnte AufsichtsrätIn der Top 200 Unternehmen in Österreich ist weiblich. 20 EU-Staaten haben eine höhere Beteiligung von Frauen in den Führungsetagen als Österreich. Damit befindet sich Österreich bei den Schlusslichtern im EU Raum.

Am Internationalen Frauentag veranstaltet das NPO Frauennetzwerk in Kooperation mit dem EU-Parlament, der EU-Kommission und Club Alpha eine Podiumsdiskussion zu dem Thema

"Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen - Strategien auf europäischer und österreichischer Ebene".

Es diskutieren:

  • Annemarie Huber, Pressesprecherin, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich
  • Ines Stilling, Sektionsleiterin, Bundeskanzleramt Frauensektion
  • Evelyn Regner, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Maria Rauch-Kallat, BM a.D, Vorstandsvorsitzende Club Alpha
  • Tina Reisenbichler, Geschäftsführerin, Monopolverwaltung Ges. m. b. H.

Wann: Donnerstag, 8.3.2012, 18 Uhr
im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstrasse 35, 1010 Wien

Wir laden MedienvertreterInnen herzlich zur Diskussion ein und freuen uns im Vorfeld um Ankündigung dieser Veranstaltung.

Rückfragehinweis:

Veronika Haunold, Obfrau NPO Frauennetzwerk, 0664 9215057, veronikahaunold@hotmail.com, Gaullacherg. 23/12; 1160 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
Tel.: +43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001