Kopf: Stärkung der direkten Demokratie durch Bürgerbefragung "pro Graz" - ein Signal für mehr Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie

Großer Erfolg für Bürgermeister Nagl

Wien, 29. Februar (OTS/ÖVP-PK) - "Die ÖVP Graz mit Bürgermeister Siegfried Nagl bereichert mit der Bürgerbeteiligung "Pro Graz" die Grazer Kommunalpolitik um ein Element der direkten Demokratie", sagte ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf. Diese Form der Befragung sei ein taugliches Instrument, in laufender Legislaturperiode Stimmungsbilder der Bevölkerung einzuholen, das aufgrund der hohen Rücklaufquote auch sehr gut angenommen werde. "Die mit 30.314 enorm hohe Beteiligung zeigt, dass die Bevölkerung insbesondere ihr unmittelbares Lebensumfeld intensiv mitgestalten und sich einbringen möchte", so Kopf weiter, der sich grundsätzlich "für eine Anreicherung der repräsentativen Demokratie mit direkt-demokratischen Elementen" ausspricht. Interessant sei auch, dass mehr als 78 Prozent der Befragten, das Internet für die Meinungsabgabe nutzten. "Man muss die technischen Innovationen im Bereich des Internets genau verfolgen, um auch in Hinkunft zeitgerechte Möglichkeiten der Mitbestimmung und Beteiligung anbieten zu können", so Kopf abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009