Kinderfreunde: Ein richtiger Schritt für die PädagogInnen

Das von BM Schmied und Töchterle präsentierte Modell zur "PädagogInnenausbildung neu" sind ein Schritt in die richtige Richtung.

Wien (OTS) - "Die gemeinsame Ausbildung aller PädagogInnen ist ein zentrales Element der Bildungsreform und deshalb von immenser Bedeutung für Österreichs Schulsystem", erklärt Jürgen Wutzlhofer, Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde. Vor allem im elementarpädagogischen Bereich bräuchte die Ausbildung dringend eine Aufwertung und Angleichung an die anderen pädagogischen Berufe:
"Uns schwebt ein Modell vor, in dem sich die angehenden PädagogInnen erst nach einer gemeinsamen Grundausbildung auf ihr gewünschtes Berufsfeld spezialisieren", so Wutzlhofer. So sollten ElementarpädagogInnen ebenso wie Volks- oder HauptschullehrerInnen eine tertiäre Ausbildung mit pädagogischen Grundlagen und altersspezifischen Methoden bekommen können.

Jetzt müsse jedoch intensiv am Modell gearbeitet werden: "Heute wurde das Prozedere auf dem Weg zu einem gemeinsamen Modell vorgestellt, bis zur gemeinsamen Ausbildung aller PädagogInnen ist es noch ein weiter weg", stellt Wutzlhofer klar. Die Bundesministerin müsse weiter konsequent bleiben: "Das Bildungsvolksbegehren hat gezeigt, dass es hunderttausende Menschen in Österreich gibt, die mit dem aktuellen System nicht zufrieden sind, Unterrichtsministerin Schmied darf sich auf dem Weg nicht von den Betonierern aufhalten lassen", fordert Wutzlhofer.

Es seien noch genügend Baustellen vorhanden, die dringend angegangen werden müssen: "Neben der gemeinsamen Ausbildung auf tertiärer Ebene fehlt im Elementarbereich vor allem ein Bundesrahmengesetz, das Mindeststandards vorschreibt und pädagogische Qualität sicherstellt", so Wutzlhofer. Es brauche hier ein klares Bekenntnis zu elementarpädagogischen Einrichtungen als Bildungsorte:
"Wenn man in Österreich verstanden hat, dass Bildung im Kindergarten beginnt, führt kein Weg an diesen Reformen vorbei", so Wutzlhofer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Daniel Bohmann, Pressereferent der Österreichischen Kinderfreunde
Tel.: 01 / 512 12 98 / 60, 0699 / 19529488 daniel.bohmann@kinderfreunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KIB0001