Nationalrat - Schönpass spricht sich gegen Privatisierung der AMA-Marketing-GesmbH aus

Königsberger-Ludwig für Gentechnik-Kennzeichnung bei AMA-Gütesiegel

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Rosemarie Schönpass kritisierte am Mittwoch im Nationalrat den Antrag des BZÖ, die AMA-Marketing-GesmbH ersatzlos aufzulösen und ihre Agenden einer Agentur zu übertragen. "Dass durch die Übertragung ihrer Aufgaben 50 Prozent der Kosten eingespart werden können, bezweifle ich", sagte Schönpass. Einzelne Marketingmaßnahmen würden jetzt schon ausgeschrieben und externen Agenturen übertragen. "Bei einer Privatisierung in diesem Bereich kann der Rechnungshof außerdem den Einsatz der Mittel nicht mehr kontrollieren", gab Schönpass zu bedenken. ****

SPÖ-Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig kritisierte am AMA-Gütesiegel die fehlende Gentechnik-Kennzeichnung bei Futtermitteln. "Der Anbau von gentechnisch veränderten Organismen ist zwar verboten, aber wenn Futtermittel damit verunreinigt sind, muss das nicht gekennzeichnet sein", sagte Königsberger-Ludwig, die für ein einheitliches staatlich zertifiziertes Gütezeichen plädiert. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015