Schmuckenschlager: Faire Marktmechanismen für österreichischen Fernsehmarkt

ÖVP-Sportsprecher sieht Motivation für Sportausübung und wirtschaftlichen Hintergrund für Sportsponsoring

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Durch die heute auf der Tagesordnung des Nationalrats stehende Gesetzesnovelle wird eine Übertragung von Sportbewerben unter Berücksichtigung der privaten Rundfunkveranstalter gesichert, ist ÖVP-Sportsprecher Abg. Johannes Schmuckenschlager zufrieden. "Durch die Regelung bekommen Privatsender die Möglichkeit, mehr an Sportübertragungen anzubieten. Wenn private Sender diese Möglichkeit nicht annehmen, werden die jeweiligen Wettkämpfe in ORF Sport Plus übertragen. Das ist eine gute Lösung, die den Fernsehmarkt öffnet und allen Sportarten eine breitere TV-Präsenz bietet", so Schmuckenschlager heute, Mittwoch, im Plenum des Nationalrats.

"Sportübertragungen im Fernsehen können dazu beitragen, Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene zu motivieren, sich selbst sportlich zu betätigen. Darüber hinaus bietet die Regelung auch einen wirtschaftlichen Hintergrund: für das Sportsponsoring ist eine breite Öffentlichkeit wichtig", betonte Schmuckenschlager.

"In die Vorbereitung der neuen Regelung waren alle Marktteilnehmer eingebunden und wir haben auf einer guten gemeinsamen Basis faire Marktmechanismen für den österreichischen Fernsehmarkt gefunden", schloss der ÖVP-Sportsprecher.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005