Industrie begrüßt Vorstoß für neue Pädagogenausbildung

IV-VGS Koren: Wichtiges Signal zur Weiterentwicklung der Bildungspolitik - Wesentliche Forderung des Bildungsvolksbegehrens erfüllt

Wien (OTS/PdI) - Die Industriellenvereinigung begrüßt die heutige Vorstellung eines Entwicklungsrates zur "Pädagoginnen- und Pädagogenbildung NEU" durch Unterrichtsministerin Claudia Schmied und Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle. "Dieser Vorstoß ist ein wichtiges Signal für eine Weiterentwicklung der Bildungspolitik", betonte der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Mag. Peter Koren. Die Umsetzung einer modernen Ausbildung für alle Pädagoginnen und Pädagogen sei auch eine der wichtigsten Forderungen des von der IV unterstützten Volksbegehrens Bildungsinitiative gewesen.

Es gelte nun, den Elan, der durch das Bildungsvolksbegehren und die Initiative der beiden Minister ausgelöst wurde, weiter zu verfolgen und das Projekt "Pädagoginnen- und Pädagogenbildung NEU" rasch umzusetzen. "Die Bemühungen, eine neue, gemeinsame Ausbildung für Pädagoginnen und Pädagogen auf den Weg zu bringen, sind so ungemein wichtig, weil Pädagoginnen und Pädagogen die Architekten der Zukunft sind", betonte Koren. "Vor allem die Besonderheit der Berufspädagogik muss im Hinblick auf die für die Wirtschaft so wichtigen Berufsbildenden Höheren und Mittleren Schulen sowie Berufsschulen bei der Umsetzung ausreichend miteinbezogen werden", forderte Koren. Dabei sei der Fokus auf Qualität und beste Ausbildung über alles zu stellen. "Wir sehen ein Miteinander der Institutionen mit gemeinsamen Curricula, wie es an manchen Standorten bereits praktiziert wird, als Best-Practice-Beispiel, dem weitere folgen sollten", sagte Koren.

Einen wichtigen Beitrag zur Motivation und Unterstützung der Pädagoginnen und Pädagogen leiste die IV seit Jahren, indem sie heuer am 5. März 2012 im Haus der Industrie bereits zum vierten Mal herausragende Pädagoginnen und Pädagogen für ihre Leistungen mit dem IV-TEACHER'S AWARD auszeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001