Hypo Alpe Adria macht Angebot zum Rückkauf von Hybridkapital

Klagenfurt am Wörthersee (OTS) - Einladungsfrist bis vorerst 22.März; Bank setzt Schritt zur weiteren Sanierung der Kapitalstruktur; Möglichkeit einer Barabgeltung für Investoren.

Die Hypo Alpe-Adria-Bank International AG (HAA) hat heute angekündigt, Hybridkapital im Nominale von 225 Millionen Euro gegen Barzahlung zurückzukaufen.

Das Angebot setzt einen weiteren Schritt in der Sanierung der Kapitalstruktur, da Hybridkapital gemäß der Basel III Richtlinie künftig nicht mehr als Kernkapital angerechnet werden darf und entspricht dem von der Europäischen Kommission im Beihilfengenehmigungsverfahren geforderten "burden sharing". Gleichzeitig wird die Möglichkeit einer Barabfindung für Investoren geschaffen, die verlustbedingt seit 2009 keine Coupons erhalten haben.

Das Angebot richtet sich an die Inhaber der sogenannten "Jersey Preferred Securities und Jersey II Preferred Securities", konkret der EUR 75,000,000 Series A (ISIN: DE0006949555) und der EUR 150,000,000 Fixed/Floating Rate Non (ISIN: XS0202259122).

Einladungsbeginn ist Mittwoch, der 29. Februar 2012, die Einladungen gelten vorerst bis 22. März 2012.

Die HAA beabsichtigt, vorbehaltlich der nötigen Zustimmung der Inhaber der genannten Preferred Securities sowie der Erfüllung der Zahlungsbedingungen, insbesondere der Bewilligung des Rückkaufs der Vorzugsaktien durch die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), den Ankauf der Preferred Securities zu den im Invitation Memorandum enthaltenen Bestimmungen und Bedingungen zu akzeptieren.

Inhabern von HAA Jersey Preferred Securities werden vorbehaltlich der Erfüllung der Zahlungsbedingungen EUR 33,50 per EUR 100 Liquidationsvorzug der HAA Jersey Preferred Securities geboten, was eine Prämie von 8.5 Punkte auf den vor Veröffentlichung des Angebots gehandelten Kurs und 17.5 Punkte seit Jahresanfang darstellt (Quelle:
Mid-Preis auf Bloomberg).

Bei Inhabern von HAA Jersey II Preferred Securities sind es unter gleichen Voraussetzungen EUR 315,00 per EUR 1.000 Liquidationsvorzug der HAA Jersey II Preferred Securities , was eine Prämie von 11 Punkte auf den vor Veröffentlichung des Angebots gehandelten Kurs und 16 Punkte seit Jahresanfang darstellt (Quelle: Mid-Preis auf Bloomberg).

Für die zustimmende Teilnahme an der Abstimmung über den Rückkauf wird zudem eine risikofreie Prämie von 0,5% des Nominales ausbezahlt.

DISCLAIMER

Weder dieser Press Release noch das oben genannte Invitation Memorandum stellen ein Angebot zum Kauf der Vorzugsaktien dar. Weder dieser Press Release noch das Invitation Memorandum stellen eine Einladung zur Abgabe eines Verkaufsangebotes von Vorzugsaktien in Rechtsordnungen dar, in denen eine solche Einladung oder ein solches Angebot rechtlich unzulässig ist. In jenen Rechtsordnungen, in denen wertpapierrechtliche oder andere gesetzliche Regelungen vorschreiben, dass die Einladungen nur von zugelassenen Brokern oder Dealern gemacht werden dürfen, gelten solche Handlungen in Verbindung mit den Einladungen als im Namen der HAA durch den Dealer Manager (wie im Invitation Memorandum definiert) oder einen oder mehrere zugelassene Broker oder Händler vorgenommen, welche nach dem Recht dieser Rechtsordnungen zugelassen sind.

Die Distribution des Invitation Memorandums ist in bestimmten Jurisdiktionen gesetzlich eingeschränkt. Personen, welche in den Besitz des Invitation Memorandums gelangen, gelten als durch HAA, HAA Jersey, HAA Jersey II, die Dealer Manager und den Tender und Consent Agent (jeweils wie im Invitation Memorandum definiert) verpflichtet, sich selbst über diese Restriktionen zu informieren und diese zu beachten.

Rückfragen & Kontakt:

Hypo Alpe-Adria-Bank International AG
Leiter Corporate Communications
Mag. Nikola Donig
nikola.donig@hypo-alpe-adria.com
Tel: +43 50202 3465
Fax: +43 (0)50202 72 3000
www.hypo-alpe-adria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001