Abstimmungsverhalten im NÖ Landtag zum Schiefergas: Grüne für Umweltverträglichkeitsprüfungen, aber gegen Bohrungen im Weinviertel

Grüne/Huber: Nur Grüne haben klare Position

St. Pölten (OTS) - Nachdem es bei der Abstimmung gestern im NÖ Landtag offenbar zu Verwirrungen gekommen ist, hält der Grüne Landesgeschäftsführer Thomas Huber fest:
"Wir Grüne sind für Umweltverträglichkeitsprüfungen, aber im Falle der geplanten Schiefergasbohrungen im Weinviertel sind wir einen Schritt weiter gegangen und fordern ein entschiedenes Nein zu den Bohrungen. Deswegen kamen diese beiden Punkte gestern getrennt zur Abstimmung. Grüne stimmten für die UVP, aber gegen das Schlupfloch der ÖVP", so Huber.
Die Grünen bleiben bei ihrem entschiedenen "Nein zu den Schiefergasbohrungen" - ohne wenn und aber, falls, solange, etc. "Das haben wir gestern auch wieder per Antrag deutlich gemacht. Dieser Antrag wurde von ÖVP, SPÖ und FPÖ abgelehnt", so der Grüne Thomas Huber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002