Neues Selbstschutzsystem für Hubschrauber aus der Schweiz

Wucher-Hubschrauber diente als Zertifizierungsmuster

Ludesch/Vorarlberg (OTS) - In den Krisenregionen der Welt sind
auch vermehrt Hubschrauber Aggressionen ausgesetzt. Zum Selbstschutz wurde von der Schweizer RUAG AG ein mobiles System entwickelt. Für die Testläufe, sowohl am Boden als auch in der Luft, wurde ein Hubschrauber des Vorarlberger Unternehmens Wucher Helicopter eingesetzt. Der Hubschrauber-Typ "Bell 205" wurde von der RUAG als ideales Zertifizierungsmuster auserkoren.

Der "ISSYS-POD", so nennt sich das System, wurde über einen Zeitraum von 2 1/2 Jahren einer Zertifizierung durch die EASA (European Aviation Safety Agency) unterworfen und wird aktuell auf den internationalen Luftfahrtmessen vorgestellt.

"Bei allen Tests war ein Pilot und ein Techniker von Wucher Helicopter dabei.", so Projektleiter Thomas Türtscher. Wucher Helicopter verfügt über 2 Maschinen des Typs "Bell 205". "Zur Sicherheit wurden beide Maschinen komplett verkabelt, so daß wir der RUAG eine 100%ige Verfügbarkeit garantieren konnten".

Mit der offiziellen Vorstellung des Systems ist jetzt auch die Publikation dieses Projektes für Wucher Helicopter möglich. "Wir waren zur strengsten Verschwiegenheit verpflichtet!", so Thomas Türtscher abschließend.

Video-Beitrag:
http://www.youtube.com/watch?v=Ot-5kytMQyU

Rückfragen & Kontakt:

WUCHER Helicopter GmbH
Thomas Türtscher
Hans Wucher Platz 1
A-6713 Ludesch
Tel. +43 (0) 5550 3880 316
Mobil: +43 (0) 664 1531192
Fax. +43 (0) 5550 3880 306
Mail: thomas.tuertscher@wucher.at
www.wucher.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001