Nationalrat - Csörgits: Arbeitsmarktoffensive stärkt Österreichs Arbeitsmarktpolitik

Maßnahmen sind sozial gerecht und stabilisieren den Arbeitsmarkt

Wien (OTS/SK) - "Das Stabilitätspaket ist sozial ausgewogen, sichert Arbeitsplätze und stärkt Österreichs Vorreiterrolle in Sachen Arbeitsmarktpolitik." So äußerte sich heute, Donnerstag, SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits anlässlich der dringlichen Anfrage bezüglich des Konsolidierungspakets im Nationalrat. Österreich hat die niedrigste Arbeitslosenrate in der Europäischen Union und "bis 2016 werden zusätzlich 750 Millionen Euro investiert, um Menschen länger gesund im Erwerbsleben halten zu können", erklärte Csörgits. Die Maßnahmen des Stabilitätspakets helfen, das Staatsbudget zu stabilisieren und gleichzeitig Österreichs Vorreiterrolle in Sachen Arbeitsmarktpolitik weiter zu stärken, unterstreicht die SPÖ-Abgeordnete. ****

Ein weiterer Schwerpunkt des Konsolidierungspakets im Bereich Arbeitsmarkt ist es, Anreize zu schaffen, damit Unternehmen ältere Menschen beschäftigen und Menschen, die bisher in Invaliditätspension gehen mussten, wieder ins Erwerbsleben integrieren zu können. "Nur mit sozial ausgewogenen Maßnahmen kann es gelingen, die Zahl der Frühpensionen zu verringern und die Arbeitslosenzahlen weiterhin so niedrig zu halten und weiter zu senken", sagte Csörgits.

"Damit ältere oder gesundheitlich beeinträchtigte Personen am Arbeitsprozess teilhaben können, braucht es ein umfassendes Angebot an adäquaten Arbeitsplätzen, Rehabilitations- und Wiedereingliederungsmaßnahmen", sagte Csörgits. Auch hier wird mit der Arbeitsmarktoffensive Abhilfe geleistet. Die Regierung hat ein sozial ausgewogenes Stabilitätspaket beschlossen, mit einem treffsicheren Mix aus gerechten Einnahmen, sinnvollen Sparmaßnahmen und gezielten Offensivmitteln, so die SPÖ-Sozialsprecherin. (Schluss) mis/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009