Blecha zur Pensionsanpassung 2008: Lösung zum Vorteil der Pensionisten erreicht

Durch unbürokratische Lösung erhalten 540.000 eine Sonderanpassung ihrer Pensionen

Wien (OTS/SK) - "Wir Seniorenvertreter haben mit Sozialminister Hundstorfer Verhandlungen geführt und das beste Ergebnis für alle betroffenen Pensionisten erzielt", sagte Pensionistenverbands-Präsident und Seniorenrats-Präsident Karl Blecha heute, Donnerstag, zum Ergebnis der Gespräche über die Klagsfolgen im Zusammenhang mit der Pensionsanpassung 2008. ****

Die Lösung: Mit 1. Oktober 2012 erhalten jene rund 540.000 Menschen, die 2008 eine Pension unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz bezogen, aber keine Ausgleichzulage erhalten haben, eine Sonderanpassung von 1,1 Prozent. Durch diese Sonderanpassung für die damals betroffene Gruppe erhöht sich auch deren Berechnungsbasis für die allgemeine Pensionsanpassung 2013.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Minister Hundstorfer konstruktive Gespräche führen konnten und in Folge eine unbürokratische Lösung für alle Betroffenen und nicht nur für die seinerzeitigen 152 Pensionsbezieher, die die ursprüngliche Regelung beklagt haben, erreichen konnten. Von dieser so gut funktionierenden Zusammenarbeit profitieren nun viele Pensionisten in Österreich", so Blecha. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs, presse@pvoe.at
Andreas Wohlmuth, Tel. 0664/48 36 138
Daniel Auer, Tel. 01/313 72-31

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003