Mautz: Auf die Gefahren von Teilzeit aufmerksam machen

SPÖ Frauen treten mit Frauen in ganz Österreich ins Gespräch

Wien (OTS/SK) - "Teilzeit darf nicht zur Sackgasse für Frauen werden. Mit unserem Frühjahrsschwerpunkt 'Achtung Teilzeit: Halber Lohn. Weniger Pension' wollen wir mit den Frauen in ganz Österreich ins Gespräch kommen, diskutieren, informieren und Alternativen aufzeigen", so SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. In den kommenden Monaten werden die SPÖ Frauen das Thema in allen österreichischen Bundesländern bei Hausbesuchen ansprechen, in Straßenaktionen zum Dialog aufrufen und auch bei Stammtischen zum Thema Teilzeit gemeinsam mit ExpertInnen diskutieren. ****

Die SPÖ Frauen werden die Ergebnisse ihres Frühjahrsschwerpunkts sammeln, dokumentieren und schließlich präsentieren. "Ich will, dass in Österreich wirklich nur jene Teilzeit arbeiten, die es auch wirklich wollen. Es ist unsere politische Aufgabe, für Bedingungen zu sorgen, die Vollzeitarbeit ermöglichen. Und wir müssen auch den Umstieg auf Vollzeit erleichtern", so Mautz.

Alle Informationen zur bundesweiten Kampagne der SPÖ Frauen gibt es auf www.frauen.spoe.at. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002