Preisverleihung bei "SAG'S MULTI!" - dem mehrsprachigen Redewettbewerb 2011/12

15 "SAG'S MULTI!"-GewinnerInnen im Wiener Rathaus geehrt

Wien (OTS) - In Anwesenheit von 300 SchülerInnen, hochrangigen PolitikerInnen und Top-VertreterInnen der Wirtschaft wurden heute Vormittag die 15 GewinnerInnen des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" 2011/12 im Großen Festsaal des Wiener Rathauses ausgezeichnet.

Als Gastgeberin begrüßte die Wiener Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger die anwesenden SchülerInnen, LehrerInnen, hochrangigen PolitikerInnen und Wirtschaftstreibenden. Sie freute sich gemeinsam mit Georg Kraft-Kinz und Ali Rahimi, den beiden Obleuten Vereins "Wirtschaft für Integration" der diesen Wettbewerb entwickelt und durchgeführt hat, über den Erfolg dieses einzigen mehrsprachigen Redewettbewerbes im deutschsprachigen Raum.

Hochrangige Gäste aus Politik und Wirtschaft

Unter den Gästen waren weiters Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz, Alev Korun (NR Abgeordnete, Die Grünen), Erwin Hameseder (Generaldirektor Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien), Bettina Glatz-Kremsner (Vorstandsdirektorin Österreichische Lotterien), Peter Hanke (Geschäftsführer Wien Holding), Kurt Mann (Vorstand Bäckerei Der Mann), Peter Ostendorf (Vorstandsvorsitzender Ankerbrot) und Fritz Strobl (Vizepräsident Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband).

"Jugendliche mit Migrationshintergrund haben überdurchschnittlich hohes Potenzial"

"UNIQA unterstützt 'SAG'S MULTI!', weil wir von dem überdurchschnittlich hohen Potenzial von Jugendlichen mit Migrationshintergrund überzeugt sind", so Andreas Brandstetter, Vorstandsvor-sitzender von "SAG'S MULTI!"-Hauptsponsor UNIQA, anlässlich der Preisverleihung.

"Wir wollen dazu beitragen, dass junge Menschen, die aufgrund ihrer Migration multilingual aufwachsen, in unserer Gesellschaft gefördert werden und diese Thematik in der breiten Öffentlichkeit verstärkt wahrgenommen wird", führte Brandstetter weiter aus.

"Talentierte junge Menschen mit großem Potenzial"

Georg Kraft-Kinz und Ali Rahimi, Obleute des Vereins "Wirtschaft für Integration" (VWFI), zeigten sich von den GewinnerInnen beeindruckt: "Bereits zum dritten Mal stellten die talentierten jungen Menschen, die an 'SAG'S MULTI!' teilnehmen, ihr großes sprachliches Potenzial unter Beweis. Wir sind von ihrem Können und der Sprachenvielfalt, die wir damit bewusst in die Öffentlichkeit bringen wollen, sehr beeindruckt. Unser Redewettbewerb zeigt, dass Mehrsprachigkeit ein großer Gewinn für uns alle ist", so Kraft-Kinz und Rahimi.

"Wichtige persönliche Erfahrung für alle TeilnehmerInnen"

Über die positive und wertschätzende Resonanz, die "SAG'S MULTI!" erfährt, freute sich Zwetelina Ortega, Geschäftsführerin des VWFI und Vorsitzende der "SAG'S MULTI!"-Jury: "Wir bekommen immer wieder die Rückmeldung, dass es für jede Teilnehmerin, für jeden Teilnehmer eine wichtige persönliche Erfahrung ist, in Deutsch und in der Mutter-bzw. Erstsprachesprache vor vielen Menschen zur sprechen. Lehrerinnen und Lehrer berichten von neuen Erfahrungen mit den Schülerinnen und Schülern, Eltern erzählen von ganz persönlichen Gesprächen mit ihren Kindern über Themen der Identität und der Familienbiografie!"

Die 15 PreisträgerInnen von "SAG'S MULTI!" 2011/12

Die folgenden 12 Schülerinnen und 3 Schüler aus fünf verschiedenen Bundesländern sind die GewinnerInnen des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" 2011/12.

Die GewinnerInnen der ersten Kategorie:

  • Saliha ALTIPARMAK, 14 Jahre alt, KMS Pazmanitengasse, Türkisch
  • Iris Arianna DORSCHEL, 12 Jahre alt, Theresianische Akademie, Englisch
  • Tina HORRIEH, 13 Jahre alt, BG 21 Bertha von Suttner - Schulschiff, Persisch/Farsi
  • Moriel MÜLLER, 13 Jahre alt, KMS Lauder Chabad, Hebräisch
  • Julia PITZEK, 12 Jahre alt, BG/BRG Boerhaavegasse, Serbisch
  • Teresemary THONDANPALLIL, 14 Jahre alt, BG/BRG Klosterneuburg, Malayalam

Die GewinnerInnen der zweiten Kategorie:

  • Tahrin ALAM, 15 Jahre alt, BRG 21 Bertha von Suttner-Schulschiff, Bangla
  • Remzi DERVISHAJ, 16 Jahre alt, Berufsschule Eisenstadt, Albanisch
  • Lavinia GAVRILOVICI, 16 Jahre alt, HLW Schrödingerstraße Graz, Rumänisch
  • Marina KOJIC, 16 Jahre alt, GRG 23 VBS Draschestraße, Serbisch
  • Sara ZEJNILOVIC, 16 Jahre alt, BG 19 Gymnasiumstraße, Serbisch

Die GewinnerInnen der dritten Kategorie:

  • Firat COSGUN, 19 Jahre alt, HTL Mödling, Türkisch
  • Xynthea GAJO, 21 Jahre alt, BHAK/BHAS Bludenz, Tagalog
  • Yasmine GÖBLITSCH, 18 Jahre alt, GRG 11 Gottschalkgasse, Arabisch
  • Ruiji ZHAO, 17 Jahre alt, HTL Wien 10, Chinesisch

Sonderpreis der Jury

Wie bereits in den letzten beiden Jahren, vergab die "SAG'S MULTI!"-Jury auch heuer wieder einen Sonderpreis. Der diesjährige Sonderpreis des mehrsprachigen Redewettbewerbs ging an Claudia Gila. Die fünfzehnjährige Schülerin besucht das Gymnasium in der Geringergasse 2 in Wien/Simmering. Ihre Muttersprache ist Ungarisch.

Gemeinsame Reise, Rhetorik-Seminar und Büchergutscheine

Der Hauptpreis des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" ist heuer eine gemeinsame Reise aller GewinnerInnen in die europäische Metropole Brüssel. Diese wird durch die Wien Holding und die Stadt Wien ermöglicht. - In den vergangenen Jahren waren Istanbul und Moskau das Ziel der Reise. - Darüber hinaus nehmen die GewinnerInnen an einem von Perfact Training ermöglichten Rhetorik-Seminar teil und erhalten außerdem Büchergutscheine, die von "SAG'S MULTI!"-Hauptsponsor UNIQA zur Verfügung gestellt werden.

"SAG'S MULTI!" 2011/12 - Zahlen, Daten, Fakten

Mit noch mehr Sprachen und noch mehr Schülerinnen und Schüler setzte der dritte Durchgang des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" ein noch größeres Zeichen für Mehrsprachigkeit. 301 SchülerInnen aus acht Bundesländern (Wien, NÖ, B, S, ÖT, TIR, STMK, V), fünf unterschiedlichen Schultypen und 83 Schulen nahmen an "SAG'S MULTI!" 2011/12 teil. In 35 Sprachen hielten sie dabei Reden, in denen sie zwischen Deutsch und ihrer jeweiligen Mutter- bzw. Erstsprache wechseln. Von Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch über Bangla, Chinesisch und Kinyarwanda bis hin zu Malayalam, Persisch und Tagalog reicht die Palette der im aktuellen Wettbewerb vertretenen Sprachen.

"SAG'S MULTI!"-SponsorInnen und PartnerInnen

Initiator des mehrsprachigen Redewettbewerbs "SAG'S MULTI!" ist der Verein "Wirtschaft für Integration". UNIQA ist Hauptsponsor, die Wien Holding sponsert die Reise der GewinnerInnen. Der Stadtschulrat für Wien unterstützt das Projekt, die organisatorische Umsetzung erfolgt durch den Verein EDUCULT. Großer Dank gebührt der LUKOIL International GmbH, die das Projekt mit einer ergänzenden großzügigen Spende unterstützt. Weitere SponsorInnen sind: Raiffeisen, REWE International AG, Kurt Mann Bäckerei & Konditorei, FUN Bildungszentrum, McDonald's und Samsung Electronics Austria.

SAG'S MULTI online auf YOU TUBE und Facebook

Den Gedanken junger Menschen folgen, eintauchen in ihre Sprachmelodien, das ist auch auf Youtube (Sags Multi 2012) und Facebook möglich. Einige TeilnehmerInnen - unabhängig ob nun unter den PreisträgerInnen oder nicht - haben noch einmal nur vor der Kamera ihre Reden gehalten. Zitate aus einigen dieser Reden, die Online nachzuhören/nachzusehen sind:

"Freiheit hat für mich und meine Familie eine sehr große Bedeutung, da meine Verwandten im Iran Freiheit nicht so leben können, wie wir sie hier in Österreich kennen. Aber auch weil mein Nachname Horrieh eine besondere Bedeutung hat: Er kommt aus dem Arabischen und bedeutet Freiheit." - Tina Horrieh (13 Jahre)

"Mit sieben Jahren verließ ich meine Heimat Irak. (..) Leider fand dieses Land keine Spur von Freiheit, aber man fand überall fließendes Blut, Gewalt, zerstörte Häuser und viele Menschen, die plötzlich ohne Heim und Familie waren." - Manar Alobaidi (16 Jahre)

"Ich bin schlecht in Englisch, aber ich kann dir sagen 'I love you'. Ich bin schlecht in Geografie, aber ich kann dir sagen, dass du in meinem Herzen lebst." - Florin Onea (14 Jahre)

"Freiheit ist etwas unglaublich Wertvolles. Etwas, worauf man gut aufpassen muss; sonst ist sie schneller weg, als man das Wort Freiheit überhaupt vollständig aussprechen kann." - Claudia Gila (15 Jahre)

Verein "Wirtschaft für Integration" (VWFI)- Nachhaltig engagiert für Integration

Der Verein "Wirtschaft für Integration" wurde im März 2009 von Dr. Georg Kraft-Kinz (Stv. Generaldirektor der Raiffeisenbank NÖ-Wien) und seinem Freund, dem in Teheran geborenen Wiener Unternehmen Mag. Ali Rahimi, gegründet. Der als Plattform von Top-ManagerInnen und UnternehmerInnen unter der Geschäftsführung von Mag.a Zwetelina Ortega agierende Verein setzt seit März 2009 beispielhafte Projekte für einen potenzialorientierten Umgang mit dem Thema Integration um. Das dabei verfolgte Motto lautet "fordern und fördern". Nach "SAG'S MULTI" wartet auf den VWFI bereits das nächste Großprojekt. Am 27.April wird zum 2. Österreichischen Integrationstag nach Wien eingeladen. Informationen unter www.vwfi.at.

Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (RLB NÖ-Wien) ist Gründungs- und Hauptsponsor des Vereins "Wirtschaft für Integration" (www.vwfi.at). Weitere Informationen über "SAG'S MULTI!" finden Sie unter www.sagsmulti.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Meri Disoski
Presse und Marketing
Verein "Wirtschaft für Integration"
Quartier 21/MQ
Museumsplatz 1 E-1.4
1070 Wien
Tel.: +43 1 94 44 846
Mobil: + 43 (0) 676 44 57 653
m.disoski@vwfi.at
www.vwfi.at
www.sagsmulti.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001