ÖGNI bedauert das Aus der REAL VIENNA

Wien (OTS) - "Das Ende der REAL VIENNA ist mit heute besiegelt,
als ÖGNI finden wir das sehr schade", kommentiert ÖGNI-Präsident Philipp Kaufmann die finale Entscheidung des Veranstalters Reed Messe. Seit heute ist bekannt, dass die Messe mit CEE-Schwerpunkt, die heuer als Kongress wiederbelebt hätte werden sollen, nicht stattfinden wird. "Wenn sich Österreich und Wien als Standort und als Zentrale für den süd- und osteuropäischen Raum positionierten will, wäre eine solche Veranstaltung ein wichtiges Zeichen nach außen und ein wesentliches Fundament für eine nachhaltige Standortpositionierung. Auch als ÖGNI haben wir diese Plattform genutzt, etwa um Zertifikate offiziell zu verleihen. Nun wird sich die Immobilienwirtschaft auf die beiden Großveranstaltungen in München und in Cannes konzentrieren - und Wien verpasst die Gelegenheit sich zu positionieren."

ÖGNI setzt die Hoffnung auf Initiativen anderer Marktteilnehmer abseits der Messe, die den Gedanken verfolgen, Wien als Mittelpunkt des CEE-Raums zu verankern, und begrüßt jedes derartige Engagement.

Rückfragen & Kontakt:

Heimo Rollett
ÖGNI Pressesprecher
heimo.rollett@ogni.at
Tel: +43 (1) 997 1809-90

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNI0001