AVISO: Aktionstag Santa Precaria: Fair statt prekär

Gewerkschaften und AK setzen sich für prekär lebende Menschen ein

Wien (OTS/GPA-djp/vida/ÖGB/AK) - Eine Million Menschen sind in Österreich armutsgefährdet. Atypische Beschäftigungsverhältnisse mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 5,77 Euro und mangelnde Arbeitsrechte können nicht toleriert werden. Vor allem Frauen sind betroffen. Deshalb machen GPA-djp, vida, ÖGB und AK mit dem Aktionstag Santa Precaria auf die alarmierende Situation der Prekären aufmerksam. ++++

Im Jahr 2001 wurde von italienischen AktivistInnen "San Precario" ins Leben gerufen, als Schutzpatron für alle von Prekarisierung Betroffenen. Der Aktionstag am 29. Februar wird heuer zum zweiten Mal seit 2008 in Österreich mit einer Prozession begangen.

BITTE MERKEN SIE VOR:

Aktionstag Santa Precaria

Datum: 29. Februar 2012, um 12.15 Uhr
Ort: Urban Loritz-Platz, 1070 Wien

Ablauf: Start der Prozession (in schwarzen Kutten) um 13.00 Uhr. Drei Stationen werden angesteuert: Vom Urban Loritz-Platz mit der U6 zum Westbahnhof und zu Fuß weiter über die Mariahilferstraße zur Mariahilferkirche.

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Presse
Franz Fischill
Tel.: (01) 534 44/39266
Mobil: 0664/814 63 11
E-Mail: franz.fischill@oegb.at
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001