KAV-MitarbeiterInnen bewältigen schwierige Arbeitssituation mit großem Einsatz

Ungewöhnlich hohe Anzahl an PatientInnen wird hervorragend versorgt

Wien (OTS) - Die MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen Krankenhäuser bewältigen derzeit enorme Arbeitsleistungen und versorgen eine ungewöhnlich hohe Anzahl an PatientInnen. Die ohnedies dieser Jahreszeit entsprechend hohe Auslastung der Spitäler der Stadt Wien wird insbesondere in den vergangenen Tagen nochmals übertroffen:
Ein großer Teil der PatientInnen benötigt auf Grund von Durchfallserkrankungen und Noro-Viren-Infektionen medizinische und pflegerische Betreuung. Überdies verlangen Begleit- bzw. Nachfolgeerkrankungen von grippalen Infekten, wie beispielsweise Lungenentzündung oder Bronchitis, nach Behandlung.
Zusätzlich sehen sich die Krankenhäuser mit einer großen - bis zu dreifachen - Steigerung an Rettungszufahrten konfrontiert, was die Intensität der Arbeit neuerlich erhöht. Zudem steigt auch die Anzahl der so genannten SelbsteinweiserInnen, - also PatientInnen, die selbst ihren Weg ins Krankenhaus finden.

Die Spitäler des Wiener Krankenanstaltenverbundes haben bereits vor einiger Zeit sämtliche Maßnahmen getroffen, um der Situation so gut wie möglich zu entsprechen und die akut erkrankten Wienerinnen und Wiener mit höchstem Engagement medizinisch und pflegerisch zu versorgen. Zu den Maßnahmen im Bettenmanagement zählen insbesondere interdisziplinäre Belegungen und eine noch präzisere Organisation von planbaren Eingriffen.

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in der für sie nicht einfachen Situation auch die Folgen des gestrigen Ammoniakunfalls bravourös gemeistert. Ich möchte namens der Leitung des KAV unseren MitarbeiterInnen allergrößte Hochachtung und Respekt zollen", erklärt die Leiterin für Medizinmanagement und Sofortmaßnahmen, Dr.in Susanne Drapalik und ergänzt abschließend: "Die Wienerinnen und Wiener können sich immer auf ihre Krankenhäuser verlassen und werden rund um die Uhr versorgt. Auch in schwierigen Zeiten und unter höchsten Belastungen werden Spitzenleistungen erbracht und jede und jeder PatientIn hervorragend versorgt."(Schluss) ad

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Krankenanstaltenverbund
Leitung Kommunikation
Mag.a Andrea Danmayr
Tel: 40409/70051
andrea.danmayr@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014