Frühlingsboten: Erste Zugvögel aus dem Süden im Seewinkel eingetroffen

Ranger der St. Martins Therme & Lodge entdeckten ersten gefiederten Afrika-Rückkehrer - Rotschenkel sind schon gelandet - Vogelzug hat eingesetzt

Wien (OTS) - Während der Westen Österreichs noch im Schnee versinkt, kündigt sich im burgenländischen Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel bereits der Frühling an: Die ersten Zugvögel aus dem Süden sind diese Woche im Seewinkel eingetroffen. Ranger der St. Martins Therme und Lodge haben den ersten tierischen Frühlingsboten der Saison, einen Rotschenkel, bei einer ihrer täglichen Safari-Touren entdeckt und auf Foto festgehalten.

Der Rotschenkel zählt zu der Familie der Limikolen (Watvögel). Jährlich brüten je nach Witterung etwa 100 bis 270 Paare in der Region Seewinkel. Zurückgekehrt aus seinem Winterquartier, das sich bis nach Afrika erstreckt, wurde der etwa 30 cm große Watvogel Anfang der Woche in der Nationalpark Bewahrungszone Apetlon - Lange Lacke gesichtet, als er bereits eifrig Futter aus dem nassen Boden des Lackenrandes pickte.

"Die Anwesenheit der Rotschenkel im Seewinkel ist ein Zeichen dafür, dass der Frühling naht und der Vogelzug bereits eingesetzt hat. Auch erste Durchzugsgäste, wie den Kampfläufer und den Steinwälzer haben wir bereits vereinzelt gesichtet", erklärt die Leiterin der St. Martins Ranger, Elke Schmelzer. Die diplomierte Biologin ist gemeinsam mit dem St. Martins Outdoor-Team und interessierten Lodge-Gästen täglich on Tour durch Teilgebiete des Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel und beobachtet die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Region. "Gerade zu dieser Jahreszeit gibt es jeden Tag neue faszinierende Arten zu entdecken", betont Schmelzer.

Die Eisdecken der Salzlacken und des Neusiedler Sees tauen schön langsam auf, was sich auch schon in der Vogelwelt herumgesprochen hat. Am Zicksee nutzen tausende Wasservögel die Gelegenheit, um endlich wieder ein erfrischendes Bad zu nehmen. Auch die ersten Durchzügler wie zum Beispiel Gänsesäger, tummeln sich in den auftauenden Gewässern, bevor sie in ihre nördlichen Brutgebiete weiterziehen. Die Graugänse sind so aktiv wie seit langem nicht mehr und sichtlich in aufgeregter Brutstimmung. Schon bald wird im dichten Schilfgürtel wieder für Nachwuchs gesorgt.

Die Region Neusiedlersee-Seewinkel gilt mit seinen 320 nachgewiesenen Vogelarten als das größte Vogelparadies Europas. Aufgrund der einzigartigen Lage der St. Martins Therme & Lodge ist hier ein Erlebnisraum entstanden, der Wellness mit Naturabenteuer perfekt verbindet.

Das Outdoor-Angebot der St. Martins Therme & Lodge beschränkt sich nicht nur auf Lodgegäste, mit dem Kombiticket können auch Thermenbesucher täglich Entdeckertouren buchen und danach in aller Ruhe die vielseitige Thermen- und Saunalandschaft genießen. In den Ruhezonen des Spa-Bereiches kann man entspannt das Erlebte verarbeiten und neue Energie tanken, um die Frühjahrsmüdigkeit zu bekämpfen.

Nähere Informationen gibt es auf www.stmartins.at

Rückfragen & Kontakt:

bettertogether GmbH
Harald Dirnbacher
Tel: 0699/1999 7702
Mail: office@bettertogether.at

St. Martins Therme & Lodge
GF Klaus M. Hofmann
Tel.: 02172/20 500
Mail: presse@stmartins.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001