Neue Hoffnung im schwierigen Alltag

Eine besondere Schule für Kinder in Sri Lanka

Wien (OTS) - Kinder mit Behinderung haben ohne gezielte Förderung in Sri Lanka kaum eine Chance. Vor allem in den ehemaligen Kriegsgebieten im Norden des Landes gibt es viele verletzte und traumatisierte Kinder. Dort, in der Stadt Vavunya unterstützt die Kindernothilfe in einer speziellen Schule die betroffenen Familien mit individuellen Fördermaßnahmen.

Kinder mit Behinderung haben in Sri Lanka kaum Zugang zu Bildung oder Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Durch mangelndes Wissen ihrer Verwandten wachsen sie nur zu Hause in einer reizarmen Umgebung auf und werden nicht entsprechend durch Physiotherapie oder Logopädie gefördert.

"Die Schule in Vavunya ist ein kleines Wunder im schwierigen Alltag der Familien. Eine Schule für 90 Kinder mit Behinderungen in einem Land, das immer noch vom Bürgerkrieg traumatisiert ist", erzählt Luzia Wibiral, Geschäftsführerin der Kindernothilfe Österreich. "Hier kümmern sich die Lehrer liebevoll und intensiv um die Kinder. In den sieben Klassen gestalten sie einen lebendigen und kreativen Unterricht, um die Begabungen ihrer Schützlinge bestmöglich zu fördern. Das ist nahezu eine Sensation für die Kinder, deren Umfeld von Armut und Angst geprägt ist. Zusätzlich gibt es für 30 Kinder mit Behinderung einen Berufsausbildungs-Platz."

Die Eltern der Kinder sind aktiv in das Projekt einbezogen: sie helfen abwechselnd beim Kochen oder bei der Reinigung. Die Familien sind dankbar, dass ihnen diese Schule zur Seite steht, ihre besonderen Kinder groß zu ziehen und ihnen eine Chance auf ein gelingendes Leben zu geben.

In Sri Lanka leben über 1,6 Millionen Menschen mit Behinderung, unter ihnen viele Kinder und Jugendliche. Während die Bevölkerung im touristisch geprägten Süden der Insel relativ gut versorgt ist, mangelt es im ehemaligen Kriegsgebiet im Norden an Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen. Öffentliche Transporteinrichtungen sind teuer und daher für Kinder mit besonderen Bedürfnissen eine fast unüberwindbare Hürde.

Spenden:
Erste Bank, Kto.-Nr. 310028-03031, BLZ 20111
oder online unter:
www.kindernothilfe.at/Rubrik/Spenden/Online_Spenden.html

Rückfragen & Kontakt:

Gottfried Mernyi, Kindernothilfe Österreich Kommunikation
Tel.: 01 5139330 - 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001